Halleluja: Nacht der Dorfkirche

Die St.-Gabriel-Kirche am Haseldorfer Schlosspark wird Kulisse für ein Fest von Sängern und Chören aus der Region.
Die St.-Gabriel-Kirche am Haseldorfer Schlosspark wird Kulisse für ein Fest von Sängern und Chören aus der Region.

Am 30. Juni gibt es im Stundentakt Konzerte in St. Gabriel am Haseldorfer Schlosspark / Spenden für Mehrgenerationenspielplatz

shz.de von
09. Juni 2018, 16:00 Uhr

Halleluja soll es am Sonnabend, 30. Juni, vielstimmig in Haseldorf erklingen. In der ersten Sommernacht der Dorfkirche St. Gabriel dreht sich alles um dieses Stichwort, verrät das Organisationsteam rund um Angela Schuldt vom Kirchenchor St. Gabriel. Knapp 100 Sänger werden sich an dem Dauerkonzert beteiligen, bei dem auch Gäste zu mitternächtlicher Stunde gefragt sind. Eintritt wird an diesem Tag nicht erhoben, aber es werden Spenden gesammelt. Der Erlös soll in den Bau eines Mehrgenerationenspielplatzes fließen, der auf dem Gelände des Gemeindehauses entstehen soll.

Die alte Kirche am Schlosspark war bereits im Lutherjahr 2017 ein Publikumsmagnet. Weil die Stimmung so toll war, wollte Marita Nagel, Frau von Pastor Helmut Nagel, nachlegen. „Was für eine tolle Idee“, schwärmte nicht nur Schuldt. Die rührigen Frauen machten sich gleich an die Organisation. Eingeladen sind Chöre und Solisten aus der Region. Unterstützt wird das Projekt von den Landfrauen Haseldorfer Marsch, dem DRK und dem Sozialverband (SoVD).

Los geht es um 18 Uhr mit der Öffnung der Bewirtungsstände, denn natürlich gibt es Leckereien, wie beispielsweise Hotdogs und kräftige Käse-Lauchsuppe vom SoVD, Käsespieße und Erdbeeren mit Vanillesoße von den Landfrauen sowie Waffeln, Brezeln und der türkischen Spezialität Sigara Börek, fingerdicke gefüllte und frittierte Teigröllchen.

Ab 19 Uhr geht es in der Kirche Schlag auf Schlag. Für die Mädchen und Jungen des Kinderchors unter der Leitung von Manuela Teichmann ist die Darbietung eine Premiere, denn sie sind noch nie vor großem Publikum aufgetreten. Es schließt der ebenfalls von ihr geleitete Jugendchor „Nonstop shining“ an. Um 20 Uhr gastiert die Haseldorfer Liedertafel unter der Leitung von Mitsuhiro Ikenoya, ab 21 Uhr gehört die Kirche Jürgen Strehl und seiner Gitarre. Der gastgebende Kirchenchor St. Gabriel unter der Leitung von Thorben Korn wird ab 22 Uhr erfreuen, und um 23 Uhr tritt Sopranistin Melanie Römer aus Hetlingen auf. Um Mitternacht schlägt die Stunde des Hetlinger Frauenchors „Marsch Mel(l)os und im Anschluss an ihren Vortrag sind alle zum Mitsingen bei Kerzenschein eingeladen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen