Moorrege : Grünes Licht für längere Betreuung

Gute Nachricht für Eltern aus Moorrege: Die Grundschüler können in Zukunft bis 16 Uhr bleiben.

Avatar_shz von
22. November 2013, 16:00 Uhr

Gute Nachricht für Eltern aus Moorrege: Der Schulausschuss hat während seiner Sitzung am Mittwoch grünes Licht für eine Verlängerung der Öffnungszeiten für die Betreuungsschule gegeben, wie Vorsitzender Helmuth Kruse (Grüne) mitteilte. 81 Jungen und Mädchen werden dort beaufsichtigt – bisher maximal bis 15 Uhr. Künftig soll die Einrichtung bis 16 Uhr geöffnet haben. Damit nicht nur die Allgemeinheit auf den Mehrkosten sitzen bleibt, plädierten anwesende Eltern für eine Erhöhung des Sockelbeitrags. Statt 35 Euro sollen Eltern für die Betreuung bis 14 Uhr künftig 45 Euro bezahlen, wer seine Kinder später abholt - bisher bis 15 Uhr – bezahlt nun mit der Verlängerungszeit weiter 75 Euro. „Wir müssen mehr für die Kinder tun“, meinte Kruse.

Auch mit dem Raumproblem befassten sich die Kommunalpolitiker. Bürgermeister Karl-Heinz Weinberg (CDU) bekam den Auftrag, sich gemeinsam mit einem Architekten um eine Lösung zu kümmern, ob Container aufgestellt werden sollten oder ein Anbau sinnvoller ist.

Zur Beratung stand außerdem die Essensausgabe an. Denn der Mittagstisch wird bisher ehrenamtlich betreut. Nun soll die Verwaltung prüfen, ob dafür nicht eine Kraft auf Basis eines 450-Euro-Jobs eingestellt werden kann und welche zusätzlichen Kosten dadurch auf die Eltern zukämen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen