Grünes Licht für Grundstücks-Deal

Es geht um 5000 Quadratmeter: Investor will Handwerker-Zentrum am Eingang des Wedeler Gewerbegebiets Langenkamp bauen

shz.de von
04. Juni 2014, 16:00 Uhr

Die Stadt geht auf die Zielgerade der Verhandlungen über einen neuen Grundstücks-Deal im neuen Gewerbegebiet Langenkamp: Hinter verschlossenen Türen hat die Politik grünes Licht für den Verkauf eines 5000-Quadratmeter-Areals im Übergang der ehemaligen Grün- und Kleingarten-Flächen zur Industriestraße gegeben. Jetzt geht es für die Verwaltung daran, den Vertrag mit dem Investor einzutüten, dessen Konzept die Politik überzeugt hat.

Wie Bürgermeister Niels Schmidt auf Tageblatt-Anfrage erklärte, soll ein so genannter Handwerker-Hof entstehen, in dem mehrere Betriebe ihr neues Domizil finden. Alternativ lag ein zweiter Investoren-Vorschlag mit Plänen für den Bau einer Textil-Waschstraße auf dem Tisch, für den sich keine politischen Mehrheiten fanden.


Hallen und Büros für sieben Fachbetriebe


Der Handwerker-Hof soll als Ensemble sieben Betrieben je etwa 500 Quadratmeter Hallen- und Büroflächen bieten, skizziert Wedels Wirtschaftsförderer Manuel Baehr die neuen Pläne für den Langenkamp. Dabei könnten etwa Sanitärtechniker, Elektrotechniker und Bauunternehmer von Synergieeffekten profitieren. Baehr weiß: Die Nachfrage nach Flächen in Wedel ist bei solchen Unternehmen groß, das Angebot an kleinen, einzelnen Einheiten jedoch relativ begrenzt.

Wann mit Bau und Eröffnung zu rechnen ist, wird die detaillierte Vertragsverhandlung ergeben. Fakt ist: Angesichts der Haushaltskrise kommt Wedel dieses Geschäft gerade recht. Und es klopfen laut Baehr noch weitere Interessenten an, die ein Auge auf die verbleibenden 25 000 Quadratmeter in dem Gewerbe-Areal an der Industriestraße geworfen haben. Ursprünglich hatte Wedel dort 70 000 Quadratmeter für Ansiedelungen und Umsiedelungen erschlossen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen