Jahresrückblick 2017 : Großfeuer vernichtet den Maxx-Komplex

<p>Über Stunden kämpften 180 Einsatzkräfte gegen die Flammen.</p>

Über Stunden kämpften 180 Einsatzkräfte gegen die Flammen.

Versicherungsbetrug in Wedel: Die Polizei nimmt drei Männer wegen Brandstiftung fest.

shz.de von
27. Dezember 2017, 12:00 Uhr

Wedel | Ein Großbrand, wie ihn Wedel selten erlebt hat, zerstört in der Himmelfahrtsnacht den Gewerbekomplex mit der ehemaligen Großraumdiskothek Maxx, Asia-Restaurant, Spielhalle, Autovermietung und Werkstatt. Rund 180 Feuerwehrkräfte kämpfen bis weit in den Tag hinein gegen die Flammen. Es entsteht ein Schaden in Millionenhöhe.

Erst neun Stunden nach Ausbruch des Feuers werden zwei vietnamesische Köche aus dem Gebäude gerettet. Wie durch ein Wunder bleiben die Männer unverletzt.

Sie hatten sich im Untergeschoss verschanzt und zunächst nicht bemerkbar gemacht, als Atemschutztrupps die Räume durchkämmten. Erst als sie gegen Mittag als vermisst gemeldet werden, finden die Einsatzkräfte die Köche. Einer von ihnen hält sich illegal in Deutschland auf.

Die Brandursache bleibt lange unklar. Ende Oktober dann nimmt die Polizei einen 36 Jahre alten Hamburger und einen Kreis Pinneberger fest. Der Mann aus Hamburg soll den 37-Jährigen als Brandstifter angeheuert haben, um die Versicherungssumme zu kassieren. Mitte November kommt ein weiterer Hamburger in Haft, der an der Brandstiftung beteiligt gewesen sein soll.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen