zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

23. Oktober 2017 | 08:53 Uhr

Haseldorf : Große Spende für Schulhof-Traum

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Der Schulverein Haseldorfer Marsch hat von Dow Chemical eine 14.500-Euro-Spende erhalten.

shz.de von
erstellt am 20.Mär.2015 | 12:30 Uhr

Haseldorf | Die ganz große Überraschung hatten sich die Zweite Vorsitzende des Schulvereins Haseldorfer Marsch Deike Busack und Schriftführerin Alexandra Stender auf der Hauptversammlung im Jägerkrug bis zum Schluss aufgespart. Voller Stolz konnten die Vorstandsmitglieder, die beide nach sechs Jahren Erfolgsgeschichte nicht wieder kandidierten, quasi als Krönung ihrer Amtszeit über eine Spende von Dow Chemical in Höhe von 14.500 Euro berichten.

Bereits im vergangenen Frühjahr hatten die engagierten Frauen erstmals auch große Firmen mit einer Spendenbitte angeschrieben. Vom niedersächsischen Chemieriesen Dow auf der anderen Elbseite kam prompt ein Antragsformular zurück, das ausgefüllt zurückgesandt wurde und zu einer Einladung ins Werk führte. „Das war ein wirklich interessanter Abend, wir wussten gar nicht, dass Dow so viele nachhaltig angelegte, gemeinnützige Projekte unterstützt“, schwärmten Busack und Stender. Mit der unerwartet hohen Spende ist die Haseldorfer Schule das erste Projekt diesseits der Elbe, das von dem Konzern unterstützt wird. Nun kann der Schulhof der kleinen Dorfschule mit den zurzeit 105 Schülern mit dem lang ersehnten schattenspendenden Sonnensegel verschönert werden.

Auch Vorsitzende Sandra Markmann konnte über eine lange Liste von Erfolgen, Innovationen, Reparaturen, Neuanschaffungen und Ausbau der Attraktivität der Schule berichten. So wurden etwa drei Festzeltgarnituren, eine Zahnbox für Notfälle, Polohemden für die Aktiven des Schulvereins und ein geschmiedetes Fußballtor angeschafft. Viel Freude bereiten den Kindern das „Nistkasten-TV“, das in der Pausenhalle mit der Unterstützung eines Mitarbeiters des Haseldorfer Elbmarschenhauses installiert wurde, und die „Balkenunordnung“, ein Spielgerät auf dem Schulhof.

Zudem gab es viele Bezuschussungen, wie bei verschiedenen AGs, Klassenreisen, beim Mitmachzirkus, dem Antolin Leseprogramm, oder beim Auffüllen der Kisten für das Spielzeug. Mit 59 Teilnehmern war das Gewaltpräventionstraining des „Smart-Teams“ im Oktober sehr gut besucht. Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: Kristina Koopmann wurde einstimmig zur Zweiten Vorsitzenden gewählt. Den Posten der Kassenwartin übernimmt Marleen Essig. Neue Beisitzerin ist Claudia Kuncke.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen