Geschichten aus bunten Schnipseln

shz.de von
23. November 2018, 11:43 Uhr

Fans des Reepschlägerhauses füllten die anheimelnde Kate schon frühzeitig. Die Vernissage einer neuen Ausstellung brachte sie zusammen. In allen drei Räumen trafen Bekannte aufeinander, umarmten sich, besorgten sich ein Glas Wein, und schon waren sie in kunstsinnige Unterhaltungen vertieft.

Für Kathrin Rosenberger war es die erste Einzelausstellung. Ihre Mutter war mindestens so aufgeregt wie die Künstlerin selbst. Ihre ganze Familie hatte sich zu dem Event eingefunden. Es war rappelvoll wie eigentlich bei jeder Ausstellungseröffnung im Reepi.

„Farbgeschichten“, so hat Rosenberger ihre Schau betitelt. An allen Wänden hingen relativ kleinformatige Arbeiten, zumeist Collagen auf Papier, einige auch auf Leinen, zu haben für 100 bis 500 Euro. Und dann war da noch ein klitzekleines, dünnes Buch, eher ein Büchlein. „Der Regenbogensänger“ heißt es, Athanasia Karagkouni hat den Text geschrieben, Rosenberger hat die Illustrationen geliefert. Angeboten wurde es für 2 Euro das Stück. Der Erlös ist für die Fluchtkinderhilfe der Diakonie bestimmt. 28 000 Euro seien für den guten Zweck bereits zusammengekommen, strahlte Rosenberger.

Die Maler-Kolleginnen Anja Badners und Anna Goldmund hatten geholfen, die Vernissage vorzubereiten, und sie hielten auch die Ansprachen, mit denen sie die Künstlerin und ihre Kunst dem Publikum vorstellten. Rosenberger möchte den Betrachter vor allem emotional erreichen, am liebsten mit fröhlich bunten Werken, hob Badners hervor. Das habe sicher mit Rosenbergers beruflichem Werdegang zu tun. Die Hamburgerin ist seit mehr als 20 Jahren als Erzieherin in Betreuungseinrichtungen der Hansestadt tätig. Vor einem Jahr wurde sie zusätzlich Kinderschutzbeauftragte.

Rosenbergers künstlerische Themen und Techniken sind sehr vielseitig, immer wieder vorangetrieben durch Neugierde und Experimentierfreude, betonte Badners. Klassische Malerei und Wandmalereien wie etwa in der Moorwegschule und der Altstadtschule sowie in Kindertagesstätten bezeugen das. Möbel und Bekleidungsstücke gestaltet die Künstlerin auch.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen