zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

19. November 2017 | 06:12 Uhr

Genusshappen an riesigem Event-Büfett

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Fünfte AuflageWedel feiert am 20. Mai Kulturnacht

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2017 | 16:00 Uhr

Das Rezept hat sich bewährt: Es sind die kleinen ganz unterschiedlichen Häppchen und Portionen, die den großen Genuss ausmachen. Wedel Marketing hat alle Zutaten zusammen für das nächste riesige Event-Büfett, das am Sonnabend, 20. Mai, um 17.30 Uhr eröffnet wird. Zum fünften Mal feiern Rolandstädter und Gäste zwischen Reepschlägerhaus und Gebrüder-Humboldt–Schule, von Batavia bis zum Rist-Gymnasium Kulturnacht.

Den Rahmen bildet Musik. Zum Auftakt singen fast schon traditionell sechs lokale Chöre auf der Bühne am Roland die Stadt-Hymne „Hallo, hier Wedel“. Auf dem Altstadtmarkt steigt ab 23 Uhr auch die Abschlussparty mit Rock- und Pop-Klassikern von der Musikschul-Lehrer-Combo „Mike & the Wedding-Band“. Dazwischen liegen die 20 Spielstätten, auf denen die insgesamt rund 500 Akteure einen Eindruck davon vermitteln, wie bunt und attraktiv Wedels Kulturlandschaft ist. Hier blühen Klassik neben Pop-, Jazz-, Folk- und Volksmusik, Kinder- und Jugendtheater neben Literatur und Bildender Kunst, Volkstanz neben Hip-Hop und Ballett.

Besonders zwei Zielgruppen haben die Veranstalter laut Wedel-Marketing Geschäftsführerin Claudia Reinhard im Auge: Kinder und Jugendliche sowie Menschen von außerhalb. Wobei der Nachwuchs gleich in mehrfacher Hinsicht aktiv in Vorbereitung und Programmgestaltung eingebunden wurde. Das geht bis zum Plakatwettbewerb, den die Dinoklasse der Altstadtschule für sich entscheiden konnte. Ihr Maskenmotiv ziert Plakate, Programmhefte und auch die Eintrittskarten, die bei allen beteiligten Institutionen sowie am 20. Mai am Wedel-Marketing-Stand auf dem Rathausplatz erhältlich sind.

Bis 18 Jahre ist der Eintritt frei, Erwachsene zahlen acht Euro. Dafür gilt freier Zutritt zu allen Spielstätten. Doch nicht nur Theater, die Villa, Stadtmuseum, Bücherei, Technicon, Tanzschulen, das Rathaus oder Hotels öffnen ihre Türen. Neben Markt und Rathausplatz wird auch die B    431 selbst zum Veranstaltungsort. Zwischen Mühlenteich und Roland wird die Mühlenstraße gesperrt, um noch mehr Platz für Kunst, Musik und Walking Acts zu schaffen. Da gibt es ein Wiedersehen mit den Wedeler Elfen, Stelzenläufer in Märchenkostümen kommen, „El Batucada“ bringt Samba-Rhythmen auf die Straße. Und auch der Mühlenteich wird für eine Kunstinstallation, die „Tänzerin im Wind“, genutzt. Beim dem Open-Air-Programm wirken ebenfalls Kinder mit: Die bepflanzten Gummistiefel von Kita-Steppkes waren bereits bei früheren Auflagen echte Hingucker. Awo- und Lebenshilfe-Kitas sorgen auch in diesem Jahr für das ganz besondere Wedeler Straßengrün.


> www.wedelmarketing.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen