Gelungene Premiere in Weiß

Kinder hatten die Möglichkeit, sich nach Herzenslust auszutoben.
1 von 2
Kinder hatten die Möglichkeit, sich nach Herzenslust auszutoben.

Miteinander sprechen und nicht übereinander: Rolf Herrmanns Motto für das CDU-Sommerfest in Haselau ging auf

shz.de von
30. Juni 2014, 16:00 Uhr

Weiße Hosen, weiße Hemden, T-Shirts, Hüte oder auch einfach nur weiße Socken, Hauptsache „Ein Teil in Weiß“ war dabei. Unter diesem Motto hatte am vergangenen Sonnabend der CDU-Ortsverband Haselau zu einem unkonventionellen Sommerfest für die ganze Familie in die Deekenhörn in Hohenhorst eingeladen. Es war ein erster „Versuchsballon“ ohne großes finanzielles Risiko und ohne viel Aufwand bei der Ausrichtung des Festes.

„Wir wollen keine politische Meinung verkaufen, sondern einfach nur den Gemeinsinn aller Dorfbewohner fördern. Beim Klönen über ‚Düt und datt‘, über das Wetter, den Urlaub, Fußball oder über Haselau möchten wir einfach nur einen schönen Sommerabend friedlich miteinander verbringen“, so Bürgermeister Rolf Herrmann in seiner kurzen Begrüßungsansprache an die Besucher.

Zuvor waren Handzettel in der Gemeinde verteilt worden, in weißer Schrift mit einem strahlend blauen Himmel als Hintergrund. Und tatsächlich hatten die Veranstalter großes Glück mit dem Wetter, denn anders als vom Wetterbericht angekündet, schien die Sonne am Nachmittag. Das Holz in den großen Eisenschalen konnte angezündet werden, verbreitete eine gemütliche Atmosphäre und wärmte später am Abend die Gäste an den Holztischen mit integrierten Bänken. Hier hatten die Gäste in bunt zusammen gewürfelten Zehnergruppen Platz genommen, nachdem sie sich am Büfett mit hausgemachtem Nussbrot und Schmalz, selbst gemachten Kartoffel-und Nudelsalat, Tomaten mit Mozarella, Gurkensalat oder Weintrauben kostenfrei versorgt hatten. Die Köstlichkeiten waren von einigen Frauen des Ortsverbands mitgebracht worden. Die Grillwurst von Stefan Wulff vom Jägerkrug und die Getränke konnten käuflich erworben werden. Die Kinder hatten die Möglichkeit, sich nach Herzenslust auf dem weitläufigen Gelände der Deekenhörn – welche gleich hinter dem Deich liegt und bis vor etwa 30 Jahren noch ein Schlickhafen war – an verschiedenen Spielgeräten auszutoben.


Jürgen Stiebling sorgte für Lagerfeuerstimmung


Für eine gemütliche Lagerfeuerstimmung sorgte Jürgen Stiebling aus Neuendeich mit schöner Stimme zu Gitarrenklängen. „Eine wirklich nette Idee, tolle Stimmung, tolles Büfett. Ich würde mich über eine Wiederholung freuen“, so fasste Besucherin Deike Busack aus Haselau das gelungene Fest, auf dem „miteinander gesprochen und nicht übereinander geredet“ wurde, zusammen. Genau so hatte Herrmann es sich gewünscht.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen