zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

19. Oktober 2017 | 03:55 Uhr

Geld für B 431-Lampen und Wege

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Etat 2017 Bauausschuss steuert 255 000 Euro um / Brückenerneuerung: Neue Hoffnung für Vogelstation und Fährmannssand

shz.de von
erstellt am 03.Dez.2016 | 16:00 Uhr

Der Bauausschuss hat seine Ansätze im Haushaltsentwurf 2017 noch einmal überarbeitet und in Teilbereichen neue Prioritäten gesetzt: Mehrheitlich beschloss das Gremium, die Erneuerung der Beleuchtung an der Holmer Straße mit 155  000 Euro aufzunehmen sowie insgesamt 100  000 Euro in die Verbesserung und Barrierefreiheit von Fuß und Radwegen zu stecken. Zudem sollen 150  000 Euro für eine eventuelle Querungsmöglichkeit während der Brückenerneuerung am Langen Damm zur Verfügung gestellt werden.

Wie berichtet werden Fährmannssand und Vogelstation beim fälligen Neubau der Brücke über die Hetlinger Binnenelbe nach aktuellem Planungsstand im Winter 2017/2018 für mehrere Monate vom motorisierten Verkehr abgeschnitten. Ein Umstand, den beide Betroffenen kritisierten. Nicht ohne Weiteres hinnehmbar, so die Einschätzung der CDU: Die Verwaltung solle alternative Behelfs-Querungen prüfen. Kommen sie zum Tragen, muss Geld dafür in den Haushalt, so Johannes Schneider (Linke). Ausschusschef Thomas Grabau (Grüne) schlug vor, die ursprünglich für eine Behelfsbrücke veranschlagten 150  000 Euro zu nehmen und mit einem Sperrvermerk zu versehen. Der muss für die Gesamtkosten der Sanierung gelten, damit der Ausschuss in jedem Fall noch einmal vor Baubeginn zur Sanierung tagen muss, so Stephan Schwartz (CDU). Gegen WSI und bei Enthaltung der SPD wurde so entschieden.

Vom Ausbau der Spitzerdorfstraße hatte sich der Ausschuss schon im November verabschiedet. Nun folgte auch der neue Kletterhügel an der Schweitzer-Schule: Erst sollte klar sein, wo eine mögliche Erweiterung des Grundschul-Komplexes umgesetzt wird und dass der Hügel davon nicht betroffen ist, begründete Schwartz den Streichungsantrag. Damit wäre genug Geld zusammen, um die Erneuerung der Beleuchtung an der B  431 zwischen Wedel und Holm zu finanzieren. Ansatz: 155  000 Euro. Helmut Thöm (FDP) wiederholte einen entsprechenden Antrag seiner Partei. Gegen die Stimmen von Grünen und WSI bei Enthaltung der Linken beschloss der Bauausschuss, 2017 die Lampenerneuerung anzugehen.

Für die SPD beantragte Wolfgang Rüdiger zudem die Aufstockung bei der Instandhaltung der Radwege von 50  000 auf 100  000 Euro. Weitere 50  000 Euro will die SPD für Barrierefreiheit auf Rad- und Fußwegen verwenden. Die insgesamt 100  000 Euro dafür wollte Rüdiger durch Streichung der Erneuerung des Parkplatzes Rudolf-Breitscheid-Straße in 2017 aufbringen: Beschlossen bei einer Gegenstimme aus den Reihen der WSI.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen