zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

19. November 2017 | 00:38 Uhr

Aufruf in Wedel : Für 21 Tage aufs Rad umsteigen

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Es werden noch Teilnehmer zum Stadtradeln gesucht. Starttermin ist der 30. Mai.

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2016 | 16:00 Uhr

Wedel | Es gilt, die Zahl 200 zu toppen. So viele Wedeler meldeten sich im vergangenen Jahr beim „Stadtradeln“ an, fuhren innerhalb von drei Wochen insgesamt 37.400 Kilometer und sparten dadurch 5386 Kilogramm CO2 ein. Auch in diesem Jahr macht Wedel wieder mit bei der bundesweiten Aktion „Radeln für ein gutes Klima“. Der ADFC organisiert das Vorhaben, diesmal zusammen mit Wedel Marketing.

In diesem Jahr gibt’s beim Wedeler Stadtradeln auch wieder einen Stadtradler-Star. Es ist Rainer Wille, ADFC-Mitglied und Aktions erprobt. Im vergangenen Jahr wurde Wille Zweiter bei den Herren. Der Wedeler verzichtet während der gesamten drei Wochen komplett aufs eigene Auto. Zur Arbeit benötigt  Wille 30 Kilometer, die fährt er schon jetzt meistens mit dem Rad. Er möchte die Menschen fürs Thema sensibilisieren, erklärt der Stadtradler, der das Rad für das überlegene Verkehrmittel hält, sein Engagement.

Am Montag, 30. Mai, geht es los. Wer in der Stadt wohnt, hier arbeitet oder in Wedel zur Schule geht, kann mitmachen. Es geht darum, in den nächsten 21 Tagen so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dafür meldet man sich über die Website www.stadtradeln.de/wedel2016.html an. Da Stadtradeln eine Gemeinschaftsaktion ist, geht dort alles über Teams. Entweder gründet man ein eigenes, schließt sich einem bestehenden an oder macht beim „offenen Team Wedel“ mit, erklärt Organisator Rainer Hagendorf. Stand gestern Nachmittag: 47 Teilnehmer in elf Gruppen. Da ist noch Luft nach oben. Auch wem das Internet noch fremd ist, kann selbstverständlich dabei sein. Hagendorf und Wedel Marketing helfen bei der Registrierung. Sie sind telefonisch unter 0176-64885349 beziehungsweise 04103-707707 erreichbar.

Die Vorteile der Aktion liegen für Hagendorf auf der Hand. „Die eigene Gesundheit fördern, den Radverkehr stärken und die gute Sache für den Klimaschutz vorantreiben“, zählt er auf. Drei Wochen Stadtradeln will aber vor allen Dingen Unentschlossenen dabei helfen, „den inneren Schweinehund einmal zu überwinden. Man kann mehr mit dem Rad erledigen, als man denkt“, betont der Organisator.

Die Wedeler haben der Aktion in diesem Jahr ein Motto gegeben. „Sicherheit für Rad und RadfahrerInnen“ lautet es. „Weil im Kreis Pinneberg zunehmend Fahrräder gestohlen werden“, erklärt Hagendorf. Deswegen werden auf der Auftaktveranstaltung am 30. Mai auf dem Rathausplatz ab 11 Uhr auch drei Faltschlösser der Marke Abus-Bordo 600 im Wert von je 70 Euro verlost. Alle angemeldeten Teams nehmen automatisch an der Ziehung teil, aber nur wer vor Ort ist, kann gewinnen. Kommen lohnt sich also. Zudem auch noch eine Überraschung wartet, die Hagendorn im Vorfeld jedoch nicht verraten will. 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen