Franzi Kusche: Frech, frisch, fröhlich, empfindsam und auf hohem Niveau

Sängerin Franzi Kusche überzeugte auf der Batavia mit eigenen Kompositionen.
Sängerin Franzi Kusche überzeugte auf der Batavia mit eigenen Kompositionen.

shz.de von
29. Juni 2018, 16:00 Uhr

Wer Franzi Kusche einmal gehört hat, der muss sie in sein Herz schließen. Wie jüngst die Gäste auf der Batavia, auf der Franzi sich die Seele aus dem Leib sang.

Die junge Sängerin, mal im Norden, mal in Köln bei ihrer Familie zuhause, hat jetzt im März ihre zweite CD herausgebracht, alles eigene Kompositionen, eigene Texte. Da und auf der kleinen, engen Bühne der Batavia, die für große Intimität zwischen Gästen und Auftretenden sorgt, zeigten sich dann ihre unterschiedlichen Facetten: Sie ist eine von uns, die gleichen Problemen, Nöten, Ängsten und Freuden – sie singt nur besser. Mit einem fröhlichen Grienen sang sie von dem Königreich einer Frau, ihrer Handtasche. Dann wieder einfühlsam von „Manni und Rocko“. Einem alten Obdachlosen, der mit seinem alten Hund durch die Straßen streift. Der eines Tages ohne seinen Hund erscheint – und dann nicht mehr gesehen wird. Sie sehnt sich in ihren Liedern nach der großen Liebe, merkt, dass er es wohl doch nicht ist. Öffnet ihre Seele und ihre Gedanken um die Angst vor der Einsamkeit.

Aber sie kann auch ganz anders. Dann fetzt sie mit rockigen Klängen über die Bühne, traktiert ihre Gitarre, der sie übrigens den Namen „Schnauze“ gegeben hat, mit heißem Rhythmus und viel Gefühl. Kein Wunder, dass ihr dabei gern Freunde zur Seite stehen. Überraschungsgäste auf der Batavia waren an dem Abend Allround-Talent Mitsu, Detlef und Hannes, letztere mit ihren Gitarren, alle drei von der inzwischen bei Insidern bekannten Formation „AlmostPop“. Ein Projekt, in dem begnadete Freizeitmusiker einfach nur aus Lust an der Musik zusammen spielen, auch Franzi ist manchmal dabei.

Frech, frisch, fröhlich, empfindsam und auf hohem Niveau – so wollen die Gäste auf der Batavia Franzi ganz schnell wieder sehen und hören.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen