zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

19. Oktober 2017 | 00:26 Uhr

Morrege : Flötenmusik von Bach bis Moderne

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Moorreges Kantor Mitsuhiro Ikenoya gastiert am Sonnabend erstmalig mit Pianistin Ritsuko Riedl in der St.-Michael-Kirche.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2014 | 12:00 Uhr

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kirchenmusik Moorrege“ hat Kantor Mitsuhiro Ikenoya für sein Querflötenkonzert am morgigen Sonnabend um 16 Uhr in der St. Michael-Kirche (Kirchenstraße 52) wiederum eine Kollegin aus Tokio gewinnen können. Die Pianistin Ritsuko Riedl wird das Flötenspiel von Ikenoya am Klavier und Cembalo begleiten. Sie lebt seit 25 Jahren in Hamburg und hat Ikenoya dort vor 13 Jahren durch die Japanische Evangelische Christliche Gemeinde kennengelernt.

Das gemeinsame Konzert ist für beide Musiker eine Premiere. Das Programm verspricht spannend zu werden. Es stehen sowohl barocke Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750) als auch Musik vom Spätromantiker Charles-Marie Widor (1844-1937) und dem österreichisch-ungarischen Komponisten Franz Doppler (1821-1883) an.

Unter der Auswahl von Ikenoya finden sich ebenso avantgardistische und moderne Kompositionen von seinem Landsmann, dem Japaner Torn Takemitsu (1930-1996), und dem Franzosen Henri Dutilleux (1916-2013).

Ikenoya ist als Organist zwar populär, aber sein ursprüngliches Instrument ist nur wenigen bekannt. Von 1991 bis 1995 studierte er Querflöte in der Musikhochschule in Tokio, später in Paris und ab 2001 an der Musikhochschule und am Konservatorium in Hamburg. Seine 30-jährige Erfahrung wird er nun zum ersten Mal in St. Michael mit Riedl, die sowohl als Korrepetitorin für den Kammerchor Wedel als auch als freiberufliche Pianistin tätig ist, unter Beweis stellen.

Mit dem Konzert gehe für ihn ein Traum in Erfüllung, sagt Ikenoya. Karten kosten an der Tageskasse zehn Euro, Schüler und Studenten zahlen vier Euro. Ticket-Reservierung ist bei dem Moorreger Kantor unter der Telefonnummer 04122-9275606 möglich.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen