zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

14. Dezember 2017 | 08:05 Uhr

Fettexplosionen und Feuereifer

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Jungeretter-Aktion Mehr als 300 Gäste beim „Tag der offenen Tür“ der Feuerwehr Hetlingen / „Fire-Eagles“ glänzten als Profis

Die Sonne am Himmel brannte um die Wette mit den Feuern am Boden. Petrus hatte es in diesem Jahr beim „Tag der offenen Tür“ der Hetlinger Feuerwehr und der Jugendwehr Holm  /  Hetlingen am vergangenen Sonnabend ganz besonders gut gemeint. Mehr als 300Gäste machten bei den Attraktionen für Jung und Alt mit. Die Retter hielten ein abwechslungsreiches und feuriges Programm bereit.

Der Festausschuss mit Ole Martinsteg, Olaf Kraft, Stew Müller, Friedemann Voß und Timo Strauch hatte ganze Arbeit geleistet mit der Organisation eines Getränkewagens und einem Grillstand, einer kleinen Dampflokomotive, die auf Schienen im Kreis Waggons hinter sich her zog, und der Einteilung verschiedener Anlaufpunkte. So gab es eine Feuerwehrnachwuchs-Prüfung mit dem Hetlinger Brandschutzerzieher Alex Thomßen und Christoph Eggers von der Jugendwehr, bei der die Kinder einen Laufzettel erhielten und vier Übungen erfolgreich absolvieren mussten. Die Jungen und Mädchen hatten einen Einsatz mit der Kübelspritze, mussten bei einem Innenangriff in einem vernebelten Zelt Geräte suchen, im HLF-Hilfeleistungslöschgruppen-Fahrzeug mitfahren und die richtige Antwort nach den fünf „W’s“ bei einem Notruf kennen. Am Ende gab es eine Urkunde für alle und für Sieger Ole Voß einen Gutschein.


Brennendes Fett nie mit Wasser löschen


Weitere Attraktionen hielten die beiden Kreisausbilder Günter Wrage und Fritz Eckert für die staunenden Besucher bereit. Sie entfachten hinter dem Deich schwarzrußige Riesenfeuer in Schalen und halfen dann den Gästen beim Löschen mit einem Feuerlöscher. Dabei erklärten die beiden Feuerwehrmänner auch die Wichtigkeit und die Funktionen dieser Geräte. Beeindruckend und überaus lehrreich waren die Folgen zu sehen, wenn heißes Fett mit Wasser gelöscht wird: Es kommt zu einer Fettexplosion mit einem meterhohen Feuerpilz. Eindrucksvoll war auch der Einsatz der „Fire-Eagles“ – der Jugendfeuerwehr – , die mit dem Löschwagen und Blaulicht angerast kamen und innerhalb kürzester Zeit erfolgreich einen brennenden Holzstapel löschten.

Für den Wehrführer Oliver Schönfeldt, der übrigens Berufsfeuerwehrmann in Hamburg ist, war es der erste „Tag der offene Tür“. Er war sehr stolz auf seine männlichen und weiblichen Kameraden und staunte immer wieder über das reibungslose Funktionieren und das Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr. Abends wurde noch lange geklönt und geschwoft. >

feuerwehr-hetlingen.de




zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen