zur Navigation springen

Ferienleseclub der Stadtbücherei mit Rekordbeteiligung

vom

Wedel | "Beast Quest", "Warrior Cats", "Percy Jackson" und natürlich die Klassiker aus der Reihe "Die drei ???" - diese und viele, viele andere Bücher faszinierten die Kinder einmal mehr im Ferienleseclub der Stadtbücherei Wedel. Mit 153 Mädchen und Jungen war die Beteiligung der Kinder aus den Klassenstufen vier bis sechs größer als jemals zuvor. Besonders schön: Wurde in den vergangenen Jahren ein Mädchenüberhang verzeichnet, so war das Geschlechter-Verhältnis diesmal nahezu ausgeglichen - auch Jungs lieben lesen.

Mindestens ein Buch musste man in den Ferien durchschmökern, um an ein Bronze-Zertifikat zu kommen, ab drei gab es Silber, ab sieben Gold. Insgesamt 92 Mädchen und Jungen lasen 968 Bücher und beantworteten im Anschluss die Testfragen. 16 Kinder schafften sogar mehr als zwölf Bücher und bewiesen damit, dass das "Logbuch" für sie zu klein war. Bei der Abschlussparty gab Gernot Gricksch, Hamburger Jugendschriftsteller, für die Leseratten nicht nur Passagen aus seinen Büchern zum besten, sondern half anschließend auch tatkräftig bei der Verteilung der Lese-Zertifikate.


Delia Ostertun gewinnt Fotowettbewerb

Die Aktion wurde unterstützt vom Förderverein der Stadtbücherei, vom Buchhaus Heymann und der Nordmetall-Stiftung. Einen Extra-Bonbon gab es von der Haspa: Sie stellte zwei E-Book-Reader, von denen einer künftig in der Bücherei ausgeliehen werden kann und der andere der Gewinnerin des Foto-Wettbewerbes "Wo lesen am schönsten ist" überreicht wurde. Eine stolze Delia Ostertun nahm das Gerät aus den Händen von Haspa-Filialleiterin Bärbel Grupp und Stadtbücherei-Leiterin Andrea Koehn entgegen. http://stadtbuecherei.wedel.de/

zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen