zur Navigation springen

„Hauptdarsteller ist die Landschaft“ : Familie aus Wedel radelt im Fernsehen

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Die Wedeler Familie Sander radelt für die NDR-Sendung „Landpartie“ durch das Alte Land. Ausstrahlung am 2. November.

shz.de von
erstellt am 10.Sep.2014 | 14:00 Uhr

Wedel | „Es war ein langer Tag, aber wir haben viel Spannendes gesehen“, resümierte Elke Sander. Eigentlich hatte sie mit Ehemann Jan-Henning und den Kindern Jule und Jacob den Besuch auf dem Yachthafenfest geplant, doch dann kam alles anders. „Als die Anfrage kam, haben wir einfach zugesagt“, erklärte Elke Sander. Die Anfrage kam vom NDR, und so stand am Wochenende eine Fahrradtour für die Sendung „Landpartie“ durchs Alte Land auf dem Programm.

Am Willkomm Höft wurde die Wedeler Familie von NDR-Autorin Annette Niemeyer und einem Kamerateam empfangen. Beim Bezahlen der Lühe-Schulau-Fähre wurde den Radlern ein Korb mit Äpfeln und eine Grußbotschaft der Landpartie-Moderatorin Heike Götz überreicht. „Wir haben das Konzept ein wenig geändert“, erklärte Autorin Niemeyer. „Es gibt mehr Interviews, und wir wollen Land und Leute stärker porträtieren.“ Familie Sander ging entspannt an die Dreharbeiten. Aufregung? Keine. „Wir sind ja nur Statisten“, erklärte Jan-Henning Sander und fügte vor dem ersten Fernsehdreh der vier hinzu: „Hauptdarsteller ist die Landschaft.“

Die Tour startete mit einer Führung durch die ehemalige Seefahrtsschule Grünendeich und führte dann entlang der Lühe über die Hogendieckbrücke – eine alte Holländer-Klappbrücke – nach Steinkirchen. Im Café „Adelheid!“ stärkte man sich für die weiteren Stationen: Arp-Schnitger-Orgel in der St. Martini et Nicolai-Kirche, den „Kleinen Obsthof“ von Kerstin Hintz sowie das Guderhandviertel, wo ein prunkvolles Altländer Bauernhaus neben dem nächsten steht. In Horneburg endeten Ausflug und Dreharbeiten mit dem Einsteigen in die Bahn.

„Wir haben festgestellt, dass es auf der anderen Elbseite viele schöne Ecken gibt, die wir nicht kannten“, freute sich Elke Sander, der vor allem die Deichlandschaft gefiel. Ebenso wie ihrem Mann. Tochter Jule war von den Schnitzereien der Kirche begeistert und Sohn Jacob vom Café. Und die Autorin? Die war voll des Lobes für die Wedeler. „Die Sanders sind coole Norddeutsche“, bilanzierte Niemeyer und ergänzte: „Oft sind Menschen sehr verunsichert, wenn sie das erste Mal vor der Kamera stehen, aber bei den Vieren war das in keiner Sekunde der Fall.“

Den drohenden Regenschauern war man auch entkommen. Erst als die Sanders in der Bahn und die NDR-Mitarbeiter im Kamerabus saßen, setzte der Regen ein. „Wir haben uns ein bisschen beeilt, aber hatten viel Glück mit dem Wetter“, so Niemeyer abschließend.

Zu sehen sind die Wedeler in der Landpartie „Altes Land“, die am 2. November 2014 um 20.15 Uhr im NDR Fernsehen ausgestrahlt wird.

Die NDR-Landpartie hat Heike Götz als „Frau mit dem Fahrrad“ zu einem Markenzeichen des NDR gemacht. In mehr als 100 Folgen hat die Moderatorin bereits verschiedene Regionen im Norden erkundet und Land und Leute vorgestellt. Die Sendung ist so beliebt, dass es mittlerweile Landpartie-Reiseführer oder Kochbücher gibt.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen