zur Navigation springen

Schulstraße Wedel : Falsche Schlange sorgt für Polizeieinsatz

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Erst auf der Wache wird klar - es handelt sich um ein Plastiktier.

Wedel | Eine Schlange hat Anwohnern der Schulstraße einen gehörigen Schrecken eingejagt. Ein 50-jähriger Wedeler hatte das etwa ein Meter lange Tier auf dem Fußweg vor seinem Haus entdeckt und die Polizei alarmiert. Laut einer anderen Zeugin habe sich das Reptil, das einer kleinen Python ähnele, auf dem Pflaster geräkelt.

Als die Beamten in der Schulstraße eintrafen, fanden sie die Schlange jedoch regungslos vor. Der Bauch sei laut einem Polizeisprecher  aufgeschlitzt und augenscheinlich Blut verschmiert gewesen. Die Einsatzkräfte bugsierten das Tier per Besen und Polizeischild in ein Behältnis und brachten es auf die Wache. Dort klärte sich der ungewöhnliche Fund auf: Die vermeintliche Python war eine täuschend echte Gummischlange, die Unbekannte offenbar gezielt auf dem Gehweg platziert hatten. Glücklicherweise sei die falsche Schlange so früh entdeckt worden, bevor die Grundschulkinder in unmittelbarer Fundort-Nähe zum Unterricht gingen, hieß es weiter seitens der Polizei.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Apr.2015 | 14:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen