Passant bot Hilfe an : Fahrradfahrer in Wedel gestürzt – Rad ist verschwunden

Nachdem ein 74-Jähriger mit seinem Rad gestürzt ist und medizinisch behandelt wurde, nahm ein Passant sein Rad mit.

23-57044240_23-92476251_1507904111.JPG von
09. Februar 2018, 12:15 Uhr

Wedel | Bereits am 30. Januar ist ein 74-Jähriger in der Gärtnerstraße mit seinem Fahrrad gestürzt. Kurz darauf ist sein Fahrrad verschwunden. Das hat die Polizei am Freitag mitgeteilt und bittet nun um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei der Radler gegen 14 Uhr zwischen Roland- und Ernst-Barlach-Straße gestürzt. Während der anschließenden medizinischen Behandlung soll ein unbeteiligter Passant angeboten haben, dass Rad zu einem nahegelegenen Fahrradhändler in die Rolandstraße zu bringen. Die Rettungskräfte mussten den Gestürzten währenddessen in ein Krankenhaus bringen.

Das Fahrrad ist bisher jedoch nicht bei dem Fachgeschäft abgegeben worden oder in behördliche Hände übergeben worden, so dass Angehörige des Verletzten am Donnerstag die Polizei Wedel informierten.

Die Ermittler suchen jetzt den Mann, der sich um den Verbleib des Fahrrads kümmern wollte. Es handelt sich um ein recht neuwertiges Damenrad des Herstellers Falter, Modell Retro R 3.0 in den Farben Schwarz und Grün. Das Rad verfügt über eine 3-Gang-Nabenschaltung. Hinweise zum Verbleib des Zweirads nimmt das Polizeirevier Wedel unter Telefon (04103) 50180 entgegen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert