Bester Lehrer Deutschlands : Es ist ein Wedeler

Tobias Führmann
Tobias Führmann

Tobias Führmann von der Gemeinschaftsschule Am Himmelsbarg nimmt Preis in Berlin entgegen.

Avatar_shz von
02. Dezember 2014, 14:00 Uhr

Wedel / Berlin | Der Deutsche Lehrerpreis geht in diesem Jahr in den Kreis Pinneberg: Tobias Führmann, Lehrer an der Gemeinschaftsschule Am Himmelsbarg in Moorrege, ist am Montag in Berlin mit weiteren 14 Kollegen für sein besonderes pädagogisches Engagement ausgezeichnet worden. Jeweils vier Preise gingen nach Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, zwei nach Rheinland-Pfalz und je eine Trophäe nahmen Lehrer aus Bayern, Niedersachsen, Berlin, Sachsen und Schleswig-Holstein entgegen.

Der 41-Jährige Wedeler kann sich damit bereits den zweiten Pokal in den Schrank stellen: 2011 hatte seine damalige Abschlussklasse ihn schon einmal nominiert. So freute sich Führmann als Titelverteidiger gleich doppelt. „Die Auszeichnung ist bundesweit einmalig und eine tolle Wertschätzung“, sagte er nach der Verleihung in Berlin. „Schließlich macht man den Job ja für die Schüler.“

Hohe fachliche Kompetenz, Respekt und Wertschätzung, Fairness und Toleranz sowie sehr großes schulisches und außerschulisches Engagement: So lautete die Begründung der Schüler für die Nominierung, der sich eine hochrangig besetzte Jury anschloss. „Herr Führmann ist die Allzweckwaffe an unserer Schule“, drückte es einer der Schützlinge des Lehrers für Deutsch, Geschichte, Wipo und Sport aus. Er verriet das Geheimnis seiner Popularität: „Ich versuche, die Autoritäts- und Respektperson mit dem Kumpel zu kombinieren, das kommt gut an.“

______________________

„Herr Führmann
ist die Allzweckwaffe
an unserer Schule.“

Schüler der Gemeinschaftsschule
am Himmelsbarg
______________________

Schauspielerin Katja Riemann hielt die Laudatio, Sylvia Löhrmann, Präsidentin der Kultusministerkonferenz, überreichte den Preis. „Das Lob der Schüler bestätigt es nur noch einmal: Ein guter Lehrer ist auch im Zeitalter 2.0 durch nichts zu ersetzen“, sagte Britta Ernst, schleswig-holsteinische Ministerin für Schule und berufliche Bildung.

Der Deutsche Lehrerpreis wird seit 2009 jährlich von der Vodafone Stiftung Deutschland und dem Deutschen Philologenverband in den Kategorien „Schüler zeichnen Lehrer aus“ und „Unterricht innovativ“ vergeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen