zur Navigation springen

Wedel : Erstes Bunkerfestival mit Pop- und Hardrock

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Am Sonnabend, 27. September, findet zum ersten Mal das „Bunkerfestival“ im Atomschutzbunker Wedel statt.

Wedel | Live-Musik von jungen Bands in ganz besonderer Atmosphäre: Am Sonnabend, 27. September, findet zum ersten Mal das „Bunkerfestival“ im Atomschutzbunker Wedel statt. Die Anlage ist ein ehemaliges Hilfskrankenhaus und befindet sich unter dem Johann-Rist-Gymnasium (JRG) in der Pinneberger Straße 23.

Zwei Nachwuchsbands aus Wedel werden sich an diesem Abend auf der Bühne präsentieren: „Muddy Cake“ und „Triple Trouble“. „Die Wedeler Bands spielen rund drei Stunden lang gute Livemusik“, sagt Jorge Bläsi, Organisator und Mitglied beider Bands. Musikalisch bewegt sich das bei „Muddy Cake“ im Bereich Jazz, Funk und Poprock. Die Band hat bereits auf dem Bikefest in Wedel gespielt. Gegründet haben sie sich vor vier Jahren. „Muddy Cake covert Songs aus dem Radio und macht daraus ihren ganz eigenen Sound“, so Bläsi. „Muddy Cake“, das sind Philip Hubert (Klavier), Fabian Bläsi (Bass), Scarlett Tiller (Gesang) und Jorge Bläsi (Schlagzeug).

„Triple Trouble“ sind mit ihrer Musik eher im Bereich Hardrock sowie Bluesrock einzuordnen. Die junge Band hat dieses Jahr zum zweiten Mal auf dem Wedeler Hafenfest gespielt. Gegründet wurde sie 2011. „Wir spielen selbstgeschriebene Songs“, so Bläsi. Als Special Guest werde die Sängerin Jessica Wrage zum Bunkerfestival erwartet. Ansonsten spielt Lucas Seidenkranz Gitarre, Patrick Hubert den Bass und Bläsi Schlagzeug.

Tickets gibt es bei der Buchhandlung Steyer (Bahnhofstraße 46) für fünf Euro und an der Abendkasse für acht Euro. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Unterstützt wird die Veranstaltung von der Firma Grassau und Radio Wedel.

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2014 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen