zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

18. Oktober 2017 | 20:47 Uhr

Erste Debattiermeisterschaft im Haus Rissen

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Rissen | Nicolas Kleenworth, Jan Niklas Dreessen und Julius Graack heißen die ersten Debattiermeister des Haus Rissen. Zum Abschluss eines Seminars zur parlamentarischen Debatte unter Leitung von Julika Stenzel, Referentin für Jugendbildung, fand der Wettkampf statt. In vier Teams mussten sich zwölf Redner zunächst im Halbfinale bewähren, bevor sechs von ihnen im Finale zum Thema: "Sollen die Hamburger Energienetze zurückgekauft werden?" debattieren durften. Nach langer Beratungszeit vergab die Jury unter Vorsitz des Rhetoriktrainers und Autors Andreas Kirberger sowie des wissenschaftlichen Leiters des Haus Rissen, Eckard Bolsinger, den Sieg an die Redner der Opposition.

Die vorausgegangene Debattierakademie "Geregelt Streiten - Rhetorik und Argumentation der parlamentarischen Debatte" ermöglichte Jugendlichen im Alter von zwölf bis 22 Jahren einen Einblick in die Sprache der Parlamente. Themen wie: "Wie argumentiere ich überzeugend?" oder "Wie strukturiere ich eine Rede?" wurden ebenso besprochen wie die Frage: "Was mache ich während einer Rede mit meinen Händen?". Die Teilnehmer waren mit viel Spaß dabei und nehmen vielfältige neue Erfahrungen mit nach Hause.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen