zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

21. November 2017 | 07:33 Uhr

Moorrege-Heist : Erntedank der Kirchengemeinde

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Kirchengemeinde Moorrege-Heist bittet am Sonntag, 4. Oktober, zum Fest mit Herbstmarkt auf den Parkplatz der Heistmer Turnhalle.

shz.de von
erstellt am 24.Sep.2015 | 16:30 Uhr

Heist/Moorrege | Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Zum zweiten Mal lädt die Kirchengemeinde Moorrege–Heist zu einem Erntedankfest im Zelt ein. Die Premiere 2013 auf dem Hof der Heistmer Grundschule war so gut angekommen, dass nun nachgelegt wird. Allerdings wird am Sonntag, 4. Oktober, an neuer Stelle gefeiert. Da vor kurzem auf dem Schulhof ein neues Spielgerät aufgebaut wurde, ist das Gelände zu klein geworden. Deshalb findet die Festivität nun von 10 bis 16 Uhr hinter dem Schulgebäude auf dem Parkplatz vor der Wilhelm-Grote-Halle, Hauptstraße, statt.

Das Motto für den Gottesdienst haben die Pastorinnen Vivian Reimann-Clausen und Maria von Bar bereits festgelegt. Es lautet: „Brich dem Hungrigen dein Brot, und die im Elend ohne Obdach sind, führe ins Haus!“, Jesaja 58,7. Er beginnt um 10 Uhr für groß und klein gemeinsam im Festzelt. Nach einem Drittel der Zeit ziehen die Jüngsten unter der Leitung von Diakonin Carmen Baldzun und ihrem Team in die Grundschulaula um.

Die Erntekrone wird von den Landfrauen nicht nur neu geschmückt, sondern auch ins Zelt getragen. Für den musikalischen Part sind der Chor „Voice  &  Spirit“ unter der Leitung von Catrin Jacobsen und Organist Mitsuhiro Ikenoya zuständig. Das aufwendig gestaltete üppige Schaubrot wird auch diesmal von der Bäckerei Eggers gestiftet, ebenso ein großes Langbrot, das im Anschluss an den Gottesdienst aufgeschnitten und mit von Marga Kohrn ausgelassenem Schmalz bestrichen wird. Wer die deftige Leckerei für 1,50 Euro pro Scheiben von den Konfirmanden kauft, unterstützt damit die Aktion „Brot für die Welt“, für die auch die Kollekte bestimmt ist.

Damit Altar und Festzelt reich mit Erntegaben ausgeschmückt werden können, sind Spenden von Obst, Getreide, Gemüse und Blumen erwünscht. Wer sich daran beteiligen möchte, kann die Gaben bis Freitag, 2. Oktober, bei Andrea Schubring in Heist, Kälbermoor 23, abgeben. Weitere Informationen bei ihr unter Telefon 04122/83829.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird der Erntemarkt eröffnet, für den zehn Aussteller zugesagt haben, erläutert Organisatorin Andrea Schubring. Es gibt unter anderem handgeschöpfte Schokoladen, Äpfel, Rostkübel, Blumen und Kunsthandwerk sowie eine Büchertauschwand. Ab 13.30 Uhr wird eine Bastelecke für Kinder eröffnet. Für’s leibliche Wohl ist gesorgt. Zu Gunsten des Rissener Kinderhospiz’ Sternenbrücke werden Kartoffelsuppe, Würste und gestiftete Kuchen verkauft.

Die Organisatoren appellieren an die Teilnehmer, möglichst zu Fuß, per Fahrrad oder in Fahrgemeinschaften zu kommen. Denn Autoparkplätze sind rar. www.kirche-moorrege-heist.de
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen