Erlebnistour durch Wasserwelten

Zu den Aufgaben von Ranger Malte Göpel  gehört auch die Pflege und Kontrolle der Wehre, die der Wasserregulierung dienen.
1 von 3
Zu den Aufgaben von Ranger Malte Göpel gehört auch die Pflege und Kontrolle der Wehre, die der Wasserregulierung dienen.

Am Pfingstsonntag bietet das Elbmarschenhaus eine Naturwanderung mit Kultur-Event im Haseldorfer Pan-Theater an

shz.de von
05. Juni 2014, 16:00 Uhr

Zu einem ungewöhnlichen Erlebnis am Pfingstsonntag, 8. Juni, lädt das Elbmarschenhaus Haseldorf ein. Unter dem Titel „Lebens- und Klangraum Wasser – Vom Einfluss der Tide-Elbe auf das Leben des Auwaldes der Haseldorfer Binnenelbe bis zur Klangwelt des Wassers“ wird Interessierten ein Ausflug in die Natur und in die Kunst geboten. Los geht es um 15 Uhr am Haseldorfer Hafen an der Hafenstraße.

Natur- und Landschaftsführer Norbert Jaedicke (Foto) bittet Teilnehmer, wetterfeste Kleidung und vor allem festes Schuhwerk mitzubringen. Denn es geht gemeinsam raus in die Natur. Der Spaziergang führt an die Haseldorfer Binnenelbe. Im Einfluss der Gezeiten hat sich an der Tide-Elbe im Naturschutzgebiet ein dem Menschen unzugänglicher Auwald entwickelt. Jaedicke erklärt die dort zu findende besondere Pflanzenwelt, die sich im Rhythmus des kommenden und gehenden Wassers und seiner Naturkräfte entwickelt hat. Es ist eine Landschaft, in der der Mensch seit wenigen Jahrzehnten durch die Regulierung des Wasserhaushalts aktiv auf den Lebensraum der Feuchtwiesen Einfluss nimmt.

Der Spaziergang endet am Pan-Theater in der Deichreihe 29. Dort wird Theatermacher Michael Leye (Foto) zu einem Kunst-Event bitten: Es erklingt die Wassersinfonie, eine Komposition aus tausend Wassertönen. Die Sinfonie ist eine meditativ anmutende Klangreise, die mit dem Geräusch einer Toilettenspülung beginnt, durch ein Kanalnetz in eine Höhle führt, in die Tiefsee hinabfällt, mit einem Wal auftaucht und auf einer Insel landet. Leye wird zudem Gedichte zum Thema Wasser rezitieren, unter anderem von James Krüss, Erich Fried und Pablo Neruda.

Die Teilnahme an der Naturwanderung mit Jaedicke kostet fünf Euro. Leye bittet die Besucher der Wassersinfonie um eine Spende. Anmeldungen werden von ihm unter der Telefonnummer (0 41 29) 6 07 oder per E-Mail info@pantheater.de angenommen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen