zur Navigation springen

Suche nach Nachwuchskräften in Uetersen : Entscheidungshilfe für die Zukunft

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Am 7. Februar findet in der Ludwig-Meyn-Schule der achte Lehrstellen-Infotag mit 47 Aussteller statt.

shz.de von
erstellt am 24.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Der achte Lehrstellen-Infotag am 7. Februar, in diesem Jahr in der Sporthalle der Ludwig-Meyn-Schule (LMS), Seminarstaße 10, baut die erfolgreiche Kooperation zwischen Schulen, Wirtschaftsförderung, Agentur für Arbeit und der Hamburger Sparkasse (Haspa) als Sponsor weiter aus. Erstmals wird die türkische Gemeinde mit einem eigenen Stand vertreten sein. Das unterstreicht das Bestreben der Veranstalter, verstärkt auch Jugendliche mit Migrationshintergrund anzusprechen.

Insgesamt beteiligen sich 47 Firmen und Organisationen an der Schau. Viele von ihnen sind von Anfang an dabei. Alle „Vorzeigebetriebe der Region“ werden vertreten sein, versichert Uetersens Wirtschaftsförderin Meike Koschinski. Baumschulen zum Beispiel. Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein hat einen Stand, gemeinsam mit dem Garten- und Landschaftsbau. „Grüne Berufe haben Zukunft“, hebt Koschinski hervor. Das gelte ebenso für Arbeit in Kitas. Über diesen Aspekt informieren Sozialpädagogen und Erzieher aus Uetersener Kindertagesstätten. Koschinski hat aber auch diesmal wieder „Neue“ auf der Liste: etwa die VR-Bank Pinneberg, die Provinzial-Versicherung, die Drogeriekette dm und die School of Life Science des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.

Zum dritten Mal in der Geschichte des Infotages gibt es eine ausführliche Broschüre auf der Internetseite der Stadt unter der Rubrik Veranstaltungen. Darin finden die Messebesucher nicht nur die Job- und Karrieremöglichkeiten der beteiligten Firmen aufgelistet sondern erstmals auch Aufgaben, die ihnen helfen sollen, sich auf Informationsgespräche gründlich vorzubereiten, denn „hier stellen sich Berufsbilder vor“. So beschreibt Koschinski den Zweck des Tages. „Oft werden aber auch schon erfolgreiche Bewerbungsgespräche geführt oder zumindest begonnen“, fügt sie hinzu.

Alle höheren Klassen weiterführender Schulen in Uetersen und benachbarten Gemeinden sollen die Chance haben, sich am 7. Februar in der LMS-Sporthalle zu informieren. Darum ist nicht nur der Eintritt kostenlos, sondern es gibt für teilnehmenden Schulklassen aus der Region auch einen kostenlosen Busservice. Circa 90 Minuten Zeit haben die Mädchen und Jungen dann für Rundgang und Informationsgespräche. Für die eingesetzten Busse gibt es einen Zeitplan, damit nicht zu viele Klassen gleichzeitig Gesprächszeiten beanspruchen. In diesen Plan werden auch die LMS-Klassen integriert. Los geht es morgens um 8 Uhr. Ab 14 Uhr bis zum Ende des Infotages um 16.30 Uhr ist die Halle dann offen für jeden.
 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen