zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

22. Oktober 2017 | 05:42 Uhr

Elbmarschenhaus setzt auf das Internet

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Wegen Softwareumstellung hat die Einrichtung in Haseldorf bis Sonnabend zu

shz.de von
erstellt am 31.Dez.2013 | 16:00 Uhr

Fit für die Zukunft wird der Internetauftritt des Haseldorfer Elbmarschenhauses gemacht. „Zum Jahreswechsel wird es eine Softwareumstellung geben“, teilt Geschäftsführerin Almut Roos mit. Deshalb bleibt die Touristeneinrichtung ab heute über den Jahreswechsel bis Sonnabend, 4. Januar, geschlossen. Wer die Ausstellung mit Bildern des Wedeler Künstlers Ole West unter dem Titel „Marschland – neue Arbeiten 2013“ noch sehen möchte, kann das also nur noch am Sonntag 5. Januar. Dafür wurde die Öffnungszeit extra um zwei Stunden verlängert und zwar von 10 bis 18 Uhr.

Mit der Softwareumstellung wird es erstmals möglich, die Geschäftsvorgänge des Tourismus-Vereins von einem zentralen Programm aus abzuwickeln und an die Buchhaltung anzubinden. „Diese Umstellung ist schon lange überfällig. Bisher verschlingt beispielsweise die Bearbeitung der Tidenkieker-Geschäftsvorgänge nicht nur rund ein Drittel der Arbeitszeit am Infotresen, sondern ist auch auf Grund der vielen miteinander verknüpften Verwaltungsvorgänge fehleranfällig“, erläutert Roos.

Die Zeitersparnis wie auch die Professionalisierung der Kundenbetreuung sind Voraussetzungen für die geplanten Geschäftsaufgaben. So sollen unter anderem die Mitgliederbetreuung intensiviert und Neumitglieder akquiriert werden. Die mit dieser Arbeit verbundenen Folgeleistungen können nur mit einem entsprechenden Zeitbudget verwaltet werden.

Das neue Softwaresystem soll die Voraussetzung für eine professionellere Kundenbetreuung wie auch Zusammenarbeit mit den Tourismuspartnern in der Region schaffen. Auf dieser Basis können dann durch den Verein Tourismus in der Marsch (TiM) auch touristische Leistungen der Pinneberger Unterelberegion über den Dachverband Holstein Tourismus effizienter und vor allem nachhaltig überregional vermarktet werden.

>

www.elbmarschenhaus.de





Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen