Ein klares Ja für Jürgen Neumann

Zu den für langjährige Mitarbeit in den gemeindlichen Gremien der Gemeinde Heist Ausgezeichneten gehörte auch Bürgermeister Jürgen Neumann (links, CDU).
1 von 2
Zu den für langjährige Mitarbeit in den gemeindlichen Gremien der Gemeinde Heist Ausgezeichneten gehörte auch Bürgermeister Jürgen Neumann (links, CDU).

Heistmer Bürgermeister im Amt einstimmig bestätigt

shz.de von
14. Juni 2018, 16:00 Uhr

Seit Jahren gibt es eine vertrauensvolle Zusammenarbeit über die Fraktionsgrenzen hinweg – das zahlt sich in der Gemeinde Heist aus. Im Eiltempo und mit einmütigen Abstimmungen sind am Dienstagabend während der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats im Lindenhof die Ehrenämter besetzt worden. Bürgermeister Jürgen Neumann (CDU) erhielt als Lohn für seine integrative Arbeit eine Verlängerung. Im Beisein von etwa 15 Zuhörern sagte Neumann: „Ich bin sicher, dass wir in gebührender Form zusammenarbeiten werden.“

War die Kooperation bisher unumgänglich, hat die CDU nun die Möglichkeit zu Alleingängen, denn sie hat bei der Wahl am 6. Mai die absolute Mehrheit errungen. Welche Belastung auf die Ratsmitglieder zukommen wird, führte Neumann den Anwesenden vor Augen: Während der fünfjährigen Amtszeit werden etwa 20 Gemeinderats- und 100 Ausschusssitzungen zu absolvieren sein. Dass auch bei Neumann manchmal die Lust abhanden kommt, lies er mit einem Halbsatz durchblicken: „Ab und zu wünsche ich mir, dass mal einer Danke sagt“, gestand er. Und ergänzte: „Gemeckert wird genug.“ Zum Ersten stellvertretenden Bürgermeister wurde Manfred Lüders von der Freien Wählergemeinschaft Heist (FWH) gewählt, Zweiter Stellvertreter ist Klaus-Dieter Redweik (SPD). Als Fraktionsvorsitzende wurden Jörg Behrmann (CDU), Lüders (FWH) und Redweik (SPD) von ihren jeweiligen Mitstreitern benannt.

Die Besetzung der Ausschüsse glich einem Parforceritt. Die Fraktionschefs hatten vorher zusammengesessen, und alle Positionen festgezurrt, so dass es keine Rangeleien gab. „Angesichts der Erfahrungen, die wir in den andren Gemeinden noch machen werden, sind wir gut“, sagte Neumann zufrieden.

Chef des Finanzausschusses wurde Behrmann (CDU), den Bauausschuss leitet Norbert Herzog (FWH), Vorsitzender des Ausschusses für Schule und Soziales ist Gerrit Lienau (CDU), der Ausschuss für Umwelt, Straßen und öffentliche Grünflächen wird von Hans-Jürgen Voß (CDU) geleitet und für Jugend und Sport ist Christel Schwichow (SPD) zuständig.

Geehrt wurden zudem drei Politiker, die dem neuen Gremium nicht mehr angehören: Jörg Schwichow (SPD), Ute Jäger (CDU) und Klaus Zipser (Foto, SPD).

Für zehnjährige Mitarbeit im Rat ausgezeichnet wurden Bürgermeister Neumann, Jörg Schwichow, Frank Bartsch (CDU) und Lüders, Jäger für 15 Jahre sowie Angela Ruland und Ludwig Albrecht für 20 Jahre.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen