zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

23. November 2017 | 17:34 Uhr

Drei Jungzüchter bei alten Hasen

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Vereinsschau Knappe Entscheidungen für die schönsten Kaninchen in Holm / 190 Stallhasen aus 20 verschiedenen Rassen

Die knappste aller möglichen Entscheidungen hat es auf der Ausstellung des Kaninchen-Zuchtvereins U  80 Wedel-Holm und Umgebung in der Einzelwertung gegeben. Drei Tiere lagen in der Gunst der drei Preisrichter vom niedersächsischen Verband mit 96,5 Punkten gleichauf, so dass in solchen Fällen die Bewertung der Körperform die Rangfolge festlegt. Danach ging Platz 1 an Holger Rehders aus Wilstedt vom ausrichtenden Verein auf „Alaska“, gefolgt von Hans-Jürgen Hörburger auf „Englische Schecken“ (U  83 Pinneberg) und Hans Schumacher auf „Castor Rex“ (M  78 Wolgast).

Die Schau in den Räumen der Holmer Baumschule Ringel mit 190 Stallhasen aus 20 verschiedenen Rassen hatte der Vize-Bürgermeister Uwe Hüttner (CDU) eröffnet. Ausstellungsleiter Bernd Gries stellte heraus, dass die Schau für jeden Tierfreund – vor allem für Kinder – eine besondere Veranstaltung im Jahr sei und Züchtern eine ehrliche und lohnende Vergleichsanalyse biete. Der Dank des U  80-Vorstands galt Oliver Ringel, der bereits zum dritten Mal seine Topfhalle für die Kaninchenschau zur Verfügung stellte.

Wieder hatten etliche Nachbarvereine den Weg zu der Veranstaltung gefunden, darunter eine Abordnung vom Partnerverein aus Wolgast mit 32 Kaninchen. „Leider ist die zahlenmäßige Meldung rückläufig. Wir sind erstmals unter der 200-Tiere-Marke gelandet“, bedauerte Gries. „Aber damit liegen wir im Trend, denn wir verlieren bundesweit jährlich 4000 Züchter. Die Vereine im Kreis Pinneberg werden wohl künftig nicht um Fusionen herumkommen.“

Ein Lichtblick war, dass diesmal drei Jungzüchter dabei waren. Als schönste Tiere der Jugend wurden die „Blauen Holicer“ der Geschwister Frünberg aus Glückstadt ausgezeichnet. Sie erhielten zur Belohnung den Preis der Gemeinde Holm und den Landesverbands-Ehrenpreis. Die übrigen Nachwuchs-Trophäen gingen an Zoe Rippel und Cara Nicolaysen, beide vom Verein U  80 Iserbrook.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen