zur Navigation springen

In verhaltener Sanftheit : Drei Chöre singen Bachs Weihnachtsoratorium in der Immanuelkirche in Wedel

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Wedel | Johann Sebastian Bachs wunderbares kirchliches Vokalwerk gehört in Wedel einfach zur Vorweihnachtszeit. Stammt doch schließlich einer der Choraltexte vom Wedeler Pastor Johann Rist, der zu den bedeutendsten protestantischen geistlichen Dichtern des 17. Jahrhunderts zählt. Unter der Leitung von Susanne Krau ließen Evangelische Kantorei, Kleine Kantorei und Jugendkantorei die Kantaten eins, vier und sechs in der voll besetzten Immanuelkirche erklingen. Darin wird von den Geschehnissen am ersten Weihnachtstag, an Neujahr und Epiphanias erzählt.

Die Kantorin dirigierte Chor und Orchester durchgehend mit fließenden, wiegenden Bewegungen, wodurch das Werk eine verhaltene Sanftheit erhielt. Selbst das jubilierende „Jauchzet, frohlocket“ wirkte verinnerlichter als gewohnt.

Der 62-köpfige Chor vermittelte mit den schönen Harmonien eine hoffnungsvolle Stimmung, und die insgesamt acht Bläser setzten klangliche Glanzlichter. Die Gesangssolisten meisterten die schweren Partien im Laufe des Abends sehr ordentlich. Gerade die wegen ihrer Höhe nicht leicht zu singenden Rezitative des Evangelisten verlangten dem für den angekündigten David Fankhauser eingesprungenen Winfried Adelmann einiges ab. Von kleinen Problemen in der Höhe abgesehen, bot der Tenor mit klarer Intonation eine beachtliche Leistung.

Florian Günther sorgte mit seinem voluminösen tiefen Bass für ein kraftvolles Fundament. Im Duett mit Ulrike Meyer war er stellenweise allerdings etwas dominant. Die Sängerin überzeugte mit einem schönen lyrischen Sopran, in der ebenfalls von ihr gesungenen Altpartie fehlte jedoch teilweise die nötige stimmliche Tiefe. Besonders schön gelangen ihr hingegen das Arioso „Jesu, du mein liebstes Leben“ und die Arie „Nur ein Wink von seinen Händen“. Der strahlende Klang der Bläser hing noch im Raum, als das Publikum anhaltend applaudierte.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Dez.2015 | 12:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen