zur Navigation springen

Erlebnis-Programm : Dieses Projekt hat echt eingeschlagen

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Wedels Daz-Kinder entdecken mit dem TSV und Integrationslotsin Petra Kärgel den Spaß am Vereinssport.

shz.de von
erstellt am 19.Mai.2017 | 16:00 Uhr

Wedel | Als Trainer Harutyun Harutyunyan die Tür zum kleinen Box-Studio der TSV-Halle aufschließt, gibt es kein Halten mehr: Johlend stürmen 15 Mädchen und Jungen zu den Handschuhen, viele fangen dann doch gleich ohne die klobigen Fäustlinge, die fast größer sind als ihr eigener Kopf, an, die Trainingssäcke zu malträtieren. Ungestüme Schwinger, Schlag- und Lachsalven, Tänzeln ohne jede Rücksicht auf die Kraftreserven: So würde man Sportspaß pur choreografieren.

„SportSpaß – Das Zieht“: Tatsächlich ist der Projekttitel Programm und trifft das, was rund 120 Kinder und Jugendliche dieser Tage beim Wedeler TSV erleben. Kinder aus den acht Daz-Klassen der Rolandstadt, die TSV-Integrationslotsin Petra Kärgel mit Unterstützung von Lehrern und Übungsleitern des Vereins für den Sport auch jenseits der Schulturnhalle begeistern möchte. „Wir wollen zeigen, was es für eine tolle Sache ist, Sport auch im Verein zu treiben. Für die Daz-Kinder kommt hinzu, dass sie sich hier verständigen, ohne die Spache des anderen zu sprechen. Sie werden Teil eines Teams, das gemeinsam etwas schafft.“ Austoben sowie eigene, ungeahnte Talente und Leidenschaften entdecken inklusive. Klar, dass auch die Integrationskraft des Vereinssports sowie Förderung von Sozialkompetenz und Suchtprävention zu der Basis zählen, auf der das Projekt erwachsen ist.

Projekt wird ohne Budget gestemmt

Dabei haben Kärgel und der TSV versucht, das Angebot so breit wie möglich zu fächern. Kein leichter Job: Das Projekt stemmen die Integrationslotsin und der TSV ohne Budget. Trainer, Übungsleiter, Helfer packen ehrenamtlich an auf der Judo-Matte, am Boxsack, an der Kletterwand, den Turngeräten oder auch beim Ringen. Ballspiele sind natürlich auch dabei. Acht Klassen, achtmal Erlebnis-Vormittage, die ankommen: „Die Rückkopplung ist großartig“, freut sich Kärgel – aus den Schulen, wie auch von den Kindern. Erste Interessenten für reguläres Training hätten bereits angeklopft. Wobei für die SportSpaß-Teilnehmer die übliche einmalige Aufnahmegebühr entfällt.

Dass das Projekt auch über die Stadtgrenzen hinaus Anerkennung einheimst, hat Kärgel bei der Sportjugend Schleswig-Holstein erfahren: Beim Förderpreis „Kein Kind ohne Sport“ gab’s jüngst eine Auszeichnung. Verliehen wird sie auf dem Hafenfest am Sonnabend, 8. Juli, um 13 Uhr.

Geht es nach dem TSV und Kärgel, dann ist das Daz-Schüler-Programm erst der Anfang. Ihnen schwebt etwa eine Institutionalisierung als obligatorisches Projekt für alle zweiten Wedeler Grundschulklassen vor. Kärgel weiß: „Dazu müssen noch viele Gespräche geführt werden.“ Dann notwendigerweise auch über finanzielle Förderungen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen