zur Navigation springen

Es fehlen Fahrer : Die Seniorenarbeit ist das Sorgenkind in Holm

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Holms Pastorin Susanne Schmidtpott sucht händeringend nach Fahrern, die helfen könnten.

shz.de von
erstellt am 06.Apr.2016 | 14:00 Uhr

Holm | Wenn es um die Kinder- und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde Holm geht, kommt Pastorin Susanne Schmidtpott ins Schwärmen: Die Kinderbibelwoche laufe sehr gut, der Mini-Gottesdienst für Jungen und Mädchen im Vorschulalter sogar bestens, und die Jungschar für Grundschulkinder unter der Leitung von Diakon Björn Kohring habe sich prima etabliert. Sorgenkind der Geistlichen ist die Seniorenarbeit.

Nachdem sich die bisherige Leiterin der Seniorennachmittage, Jutta Hartten, aus familiären Gründen zurückziehen musste, dümpelt dieser Zweig dahin. „Es sind nur noch vier Senioren übrigegeblieben“, schildert Schmidtpott, alle im Alter zwischen 80 und 90 Jahren. Die Arbeit mit den ältesten Bürgern habe sich im Laufe der Jahre sehr gewandelt, schildert sie. „Es kommen nur noch Hochbetagte, die anderen haben andere Möglichkeiten“, weiß Schmidtpott.

Susanne Schmidtpott.
Susanne Schmidtpott. Foto: Stange

Damit die Senioren auch weiterhin Anschluss haben können, sucht Schmidtpott händeringend nach einem Fahrer. Denn dann könnten die Nachmittagstreffen in der Wedeler Schwestergemeinde besucht werden. Sie finden in 14-tägigem Rhythmus mittwochs ab 14.45 Uhr statt. Geleitet werden die Treffen von Angela und Werner Ballendat. Die ehemalige Sozialpädagogin und der ehemalige Seniorenheimleiter setzen auf Themen-Nachmittage, bieten wechselnde Programm. Aber auch gespielt wird, wie beispielsweise am 13. April, da sind Rommé, Rummikub und Elfer raus angesagt.

 

Auch Wedeler kämen für Fahrdienste in Frage, denn der Opel-Bus, der genutzt werden könne, stehe in Wedel, so die Pastorin. Der Zeitaufwand beträgt nach Schätzung Schmidtpotts maximal dreieinhalb Stunden. „Wer nicht beim Treffen bleiben will, kann dann beispielsweise einkaufen gehen“, sagt sie. Wer mittwochs nicht könne, aber sich engagieren will, ist ebenfalls gefragt. „Wir sind generell glücklich, wenn wir jemanden hätten,“ sagt Schmidtpott mit Blick auf Fahrten zu Gottesdiensten.

Kontakt Pastorin Schmidtpott ist unter Telefon 04103-82092 zu erreichen.
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen