Wedel : Die Pentosin-Werke sind verkauft

Am Montag wurde nach Angaben von Fuchs Petrolub der Vertrag für die Übernahme der Pentosin-Werke mit Hauptsitz in der Industriestraße unterzeichnet.
Am Montag wurde nach Angaben von Fuchs Petrolub der Vertrag für die Übernahme der Pentosin-Werke mit Hauptsitz in der Industriestraße unterzeichnet.

Mannheimer Fuchs Petrolub übernimmt Schmierstoffe-Hersteller. Derzeit keine Aussage zur Zukunft am Standort.

shz.de von
19. Mai 2015, 10:00 Uhr

Wedel | Der Wedeler Weltmarktführer im Bereich Hightech-Schmierstoffe für die Autoindustrie ist verkauft. Gestern gab die Fuchs Petrolub ES bekannt, dass sie die Deutsche Pentosin-Werke übernimmt. Am Montag wurde demnach bereits der Kaufvertrag unterzeichnet. Nun muss nur noch das Kartellamt dem Deal zustimmen. Laut Aussage von Pressesprecherin Tina Vogel rechnet Fuchs mit der Entscheidung der Behörde im dritten Quartal 2015. Auf Nachfrage sagte sie, vorher könne noch keine Aussage getroffen werden, wie es am Standort Wedel weitergeht. „Wir stehen erst am Anfang eines Prozesses“, so Vogel.

Das Traditionsunternehmen Pentosin mit Sitz in der Industriestraße hat nach Tageblatt-Informationen gestern während einer Betriebsversammlung seine Mitarbeiter über den Verkauf informiert. Der international agierende Schmiermittel-Spezialist produziert seit mehr als 85 Jahren, zunächst in Hamburg, nach Erweiterung ab 1972 dann in der Rolandstadt. Neben dem Hauptsitz in Wedel hat Pentosin heute ein Werk in Dormagen und seit 2001 ein kleines Tochterunternehmen in Sao Paulo, Brasilien.

Erst Ende 2013 hatte der Schmierstoffe-Hersteller Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) während seines Besuchs in Wedel Expansionspläne für den chinesischen Markt vorgestellt. Seinerzeit verbunden mit einem klaren Bekenntnis zum Standort Wedel. Derzeit sind 190 Mitarbeiter für Pentosin tätig. Der Jahresumsatz lag 2014 bei 135 Millionen Euro.

Die Fuchs Petrolub ist nach eigener Auskunft ein global operierender Konzern, der weltweit etwa 10.000 Schmierstoffe und verwandte Spezialitäten entwickelt, herstellt und vertreibt. Das Unternehmen, das 1931 gegründet wurde und seinen Sitz in Mannheim hat, stehe auf der Weltrangliste der unabhängigen Anbieter auf Platz eins, heißt es seitens des Konzerns. Er beschäftigt weltweit 4000 Mitarbeiter in 50 operativ tätigen Gesellschaften. Als nach Umsatz wichtigste Märkte nennt Fuchs Westeuropa, Asien und Nordamerika.

Mit der Übernahme erweitere Fuchs „sein Portfolio im Bereich der Automotive-Schmierstoffe und kann damit seinen Kunden weltweit
eine noch umfassendere Produktpalette aus einer Hand anbieten.“ Die Produkte von Pentosin würden die internationalen Aktivitäten des Fuchs-Konzerns ergänzen. Zudem stärke das Unternehmen mit dem Kauf seine Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen