zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

17. Dezember 2017 | 19:17 Uhr

Holm : Die Feuerwehr im Dauertrab

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Ehrungen und Beförderungen stehen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Wehrführer dankt Gemeinde für gute Ausstattung.

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2016 | 14:00 Uhr

Holm | Das 125-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Holm im vergangenen Jahr hat auf der Generalversammlung der Brandschützer am Freitagabend einen einprägsamen Nachhall gefunden. Ob in der Jahresbilanz von Wehrführer Lukas Krack oder in den Grußworten der Gäste: Die perfekt organisierten Veranstaltungen fanden stets lobende Erwähnung. Und auch Kassenwart Andreas Stumpenhagen hatte im Jubiläumsjahr bei den Einnahmen einen Anstieg zu vermelden, den er so in 22 Jahren noch nicht erlebt habe.

Lob für Bürgermeister Walter Rißler (CDU) gab es vom Wehrchef: „In den vergangenen Jahren konnten dank seiner Hilfe enorme Modernisierungen für die Feuerwehr umgesetzt werden. Wir können mit Stolz sagen, dass es bei uns keinen Investitionsstau gibt.“ Genau zum richtigen Zeitpunkt seien die Weichen für den Neubau der Wache und die Anschaffung des Tanklöschfahrzeuges LGF 10 gestellt worden.

Im Übrigen hat das vergangene Jahr die Blauröcke auf Dauertrab gehalten. Mehrere Sturmeinsätze, kleinere Feuer und ausgelöste Brandmelde-Anlagen waren ebenso an der Tagesordnung wie Ölspuren und Türöffnungen für den Rettungsdienst. Die Kameraden aus Hetlingen wurden bei mehreren Einsätzen auf dem Klärwerk durch die Holmer unterstützt. Insgesamt sind 32 Einsätze angefallen. „Die Einwohner Holms können sich sicherfühlen“, betonte der Wehrchef. „Mit 49 aktiven Mitgliedern sind wir bereit, in Gefahrenlagen unseren Mitmenschen zur Hilfe zu eilen.“ In den Blickpunkt des Ehrungsreigens rückte Löschmeister Rolf Ladiges. Bürgermeister Rißler beschenkte ihn zu seinem 40-jährigen Dienstjubiläum gleich dreifach: im Namen der Landesregierung mit dem Brandschutz-Ehrenzeichen in Gold, mit Ehrenurkunde und Jahresspange.

Den Dank des gemeindlichen Feuerwehr-Ausschusses für die ehrenamtlich geleistete Arbeit überbrachte Vorsitzender Dietmar Voswinkel (SPD), die Grüße der Wedeler Nachbarwehr Michael Rein. Und Wehrführer Henry Wanzenberg aus Rehna war die Vorfreude auf die Feier zum 25-jährige Bestehen der Partnerschaft Holm  / Rehna anzumerken. Dann werden sich am 11. Juni auch die Feuerwehren wieder treffen.

Während der Hauptversammlung in Holm wurden zum Feuerwehrmann/-frau: Kevin Radloff, Jaqueline Dresler, Angelina Karst und Tim Grentzebach; zum stellvertretenden Gruppenführer: Jens von Rönne; zum Oberfeuerwehrmann: Stefan Cvenarski und Kenneth Virchow; zum Hauptfeuerwehrmann: Konstantin Krack, Maximilian Krause, Ralf Mohr und Frank Simon. Geehrt wurden für langjährige Mitgliedschaft in der Wehr: Rolf Ladiges (40 Jahre), Gerd Bräuner (50 Jahre), Heiner Bösch (60 Jahre) und Klaus Stumpenhagen (60 Jahre).
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen