zur Navigation springen

Wedel : Die Badebucht verlängert den Sozialtarif

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Auch 2015 gilt die Ermäßigung für Stadtpass-Inhaber. Nutzerzahl verdoppelt. Sommersaison-Start Anfang Mai. Turm wird saniert.

Wedel | Die Stadtwerke gehen mit ihrem Sozialtarif für Badegäste in die dritte Runde. Auch 2015 erhalten Stadtpass-Inhaber 50 Prozent Nachlass auf den Eintritt in die Badebucht. Als Grund für die Fortführung der Ermäßigung nennt Stadtwerke-Geschäftsführer Adam Krüppel die positive Resonanz. Die Zahl der Nutzer habe sich verdoppelt – von 271 Gästen in 2013 auf 548 im vergangenen Jahr. Vor allem Familien würden das Angebot nutzen, so Krüppel.

Die Stadtwerke hatten den 50-Prozent-Rabatt 2013 in Form einer Spendenaktion eingeführt, nachdem sich die Politik jahrelang nicht auf einen städtisch geförderten Sozialtarif einigen konnten. „Wir freuen uns, dass die Aktion so gut angenommen wurde. Daher werden wir auch in diesem Jahr sozial benachteiligten Menschen einen vergünstigten Eintritt in die Badebucht ermöglichen“, so Krüppel.

Weiterhin gilt bei Vorlage des Stadtpasses der halbe Eintrittspreis für die Tageskarte im Erlebnis- und Sportbad. Im aktuellen Wintertarif liegt der reguläre Eintrittspreis derzeit für Kinder ab drei Jahren bei 3,50 Euro für eineinhalb Stunden, 4,50 Euro für drei Stunden und 5,50 Euro für die Tageskarte. Erwachsene zahlen regulär sechs Euro für eineinhalb Stunden Schwimmen, sieben Euro für drei Stunden und acht Euro für die Tageskarte. Das reguläre Familienticket kostet 17 Euro. Wochenend- und Feiertagszuschlag je 50 Cent, für das Familienticket zwei Euro.

Apropos Wintertarif: Aktuell rüsten sich Badleiter Karsten Niß und sein Team wieder für die Freiluft-Saison. Ende April geht die Anlage auf Standby, spricht Betriebsbereitschaft. Je nach Witterungslage rechnet Niß mit dem Open-Air-Beginn für die zweite Maiwoche.

Vorbereitungen laufen ebenso für die nächste grße Baustelle. Laut Niß steht der Rutschenturm an. Eine umfassende Sanierung, die an die Bausubstanz und die Lüftungstechnik geht, so der Badleiter. „Wir hoffen, Anfang Juni mit den Arbeiten beginnen zu können“, sagt Niß. Wie berichtet waren erst im Oktober umfangreiche Sanierungsmaßnahmen angegangen worden. Um Abnutzungs- und Verschleißerscheinungen, aber auch Baumängel zu beheben. Maßnahmen, für die die Gäste teilweise Einschränkungen in Kauf nehmen mussten und die zu einer einwöchigen Schließung der Badebucht führten. Für die Turm-Sanierung muss die Rutsche sechs bis acht Wochen gesperrt werden, so Niß. Allerdings haben die jüngsten Bauarbeiten gezeigt, dass die Besucher der Badebucht trotz solcher Einschränkungen treu bleiben. Mit 145.884 Badegästen in 2014 wurden die Zahlen von 2013 um 1440 übertroffen. Im Saunabereich verzeichnete das Kombibad 32.094 Nutzer – 1215 mehr als im Vorjahr.

Den Stadtpass erhalten Bürger, die Sozialleistungen nach den SGB XII beziehen und in Wedel wohnen. Der Ausweis wird ausgegeben von der Sozialberatungsstelle der Awo im Altbau des Rathauses, Rathausplatz 3. Bezieher von Geldleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten den Stadtpass im Fachdienst Soziales im Neubau des Rathauses. Voraussetzung ist ein gültiger Sozialhilfe-Bewilligungsbescheid vom Fachdienst für Soziales und ein aktuelles Foto im Passbildformat. Wer den Sozialpass an der Badebucht-Kasse vorlegt, erhält die Tageskarte zum ermäßigten Eintrittspreis.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Apr.2015 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen