zur Navigation springen

JRG-Mensa iN Wedel : Der Betrieb ist erneut verschoben

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Küchenteile wurden zu spät geliefert. De Start soll jetzt Mitte November erfolgen.

shz.de von
erstellt am 30.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Wedel | Die Bauarbeiten für den Mensa- und Mehrzweckraum des Johann-Rist-Gymnasiums (JRG) gehen in eine weitere Verlängerung. Nach den Herbstferien solle endlich der Betrieb in dem neuen Gebäudeflügel starten, hieß es noch Anfang September. Die Ferien sind vorbei, die Bauarbeiten jedoch mitnichten. Mensa-Essen? Immer noch Fehlanzeige.

Schuld seien Küchenteile, die zu spät geliefert wurden, sagt Jens Zwicker, Leiter des städtischen Gebäudemanagements. Aktuell würden die Module montiert. Fertigstellung sei für Mitte November geplant. Bis dahin versorge der Betreiber, die „Elbmenschen“, die Schüler mit andernorts produziertem Essen, das über die Cafeteria ausgegeben werde. Auch der Veranstaltungsbereich des neuen Trakts ist noch nicht nutzbar. Grund sind dort laut Zwicker Probleme an der Vorhang-Anlage. Auch die sollen jedoch in zweieinhalb Wochen behoben sein.

Kosten liegen bei knapp 5,9 Millionen Euro

Die Verzögerung der Inbetriebnahme des neuen JRG-Flügels beläuft sich damit auf fast ein Jahr. Wie berichtet hatte vor allem die Insolvenz der beauftragten Fassadenbaufirma mit der Folge einer Neuausschreibung der Arbeiten erheblich Zeit gekostet.

Auch in puncto Kosten musste Wedel drauflegen. Ursprünglich waren 5,5 Millionen Euro kalkuliert. Aktuell liegt die Investitionssumme laut Zwicker mit Außenflächengestaltung bei knapp 5,9 Millionen Euro. Wobei die jüngsten Verzögerungen nur noch marginal zu Buche schlagen würden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen