zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

12. Dezember 2017 | 17:34 Uhr

Der Aufbruch ist ausgeblieben

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Oliver Gabriel 2008 bis 2013 - fünf Jahre, die Wedels Bürger bewegten. Das Treppenviertel, die Hafensanierung, die Kraftwerksbaupläne - nur drei Beispiele für Aufreger, die zahlreiche Menschen in Diskussionen, Sitzungen und Infoveranstaltungen brachten. Dann die Nordumfahrung: 2400 Unterschriften für ein Verkehrskonzept als Gegenentwurf, jüngst wiederum 2500 Unterschriften für die Realisierung. Oder das gescheiterte Bürgerbegehren zum Bücherei-Erhalt, dem sich 3400 Wedeler anschließen wollten. Solche Formen von Bürger-Bewegungen müssten sich doch auch in einer Bewegung an die Urnen niederschlagen - sollte man meinen. Sie haben es nicht. 40,1 Prozent, das ist erschreckend dünn. Warum? Ist es Politikverdrossenheit? Endet das Bürgerinteresse vielleicht doch kurz hinter der eigenen Haustür? Oder war gar einfach das Wetter zu schlecht? Es ist traurig. So viel sah nach Aufbruch, nach neu erwachtem Polit-Interesse aus. Das hat getäuscht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen