zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

22. August 2017 | 17:15 Uhr

„DAS! Rote Sofa“ wieder in Wedel

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Der Rotary Club holt am 21. Mai Promis in die Stadt

Der Rotary Club Wedel bittet jetzt bereits zum siebten Mal auf „DAS! Rote Sofa“ in der Rolandstadt. Am Mittwoch, 21. Mai, werden der Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder, der Ärztliche Direktor Prof. Dr. med. Rainer Thomasius und natürlich die freche Kultfigur Werner Momsen auf dem bekannten roten Sofa im „Schuppen 1“ Platz nehmen.
„Einmal mehr wird der sympathische Moderator Yared Dibaba einigen TV-Größen auf den Zahn fühlen“, gibt Klaus Roth, Pressesprecher des Wedeler Rotary Clubs, Ausblick.


Erlös für Schulbibliotheken


Thomasius ist der ärztliche Leiter des Deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes- und
Jugendalters (DZSKJ) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Er arbeitet im Bereich der Suchtstörungen in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik des UKE. Dazu gehören die Drogen- und Alkoholambulanz für Jugendliche und junge Erwachsene, die Jugend-Suchtstation und die Sucht-Tagesklinik für Jugendliche. Thomasius wurde 2004 mit dem Politikaward in der Kategorie „Kampagnen öffentlicher Einrichtungen“ geehrt und arbeitet seit 2005 als Redakteur der Fachzeitschrift „Sucht“. Desweiteren ist er stellvertretender Vorsitzender des „Vereins zur Prävention der Nikotinsucht bei Kindern und Jugendlichen“.

Auch für interessiertes Publikum heißt es am 21. Mai „bitte Platz nehmen“ , denn der Ticketverkauf für das NDR-Format beginnt ab sofort. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Das Team vom Elbe 1 bietet Leckereien vom Grill und Getränke.
„Da die Karten erfahrungsgemäß heiß begehrt sind, sollten Fans der Veranstaltung rasch zugreifen“, so Roth. Tickets gibt es für 15 Euro. Die werden in voller Höhe für den guten Zweck eingesetzt. Diesmal sollen die Wedeler Schulen profitieren: Das diesjährige Motto der Rotarier-Veranstaltung lautet „Schulbibliotheken – lesen macht schlau!“.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen