zur Navigation springen

Vorstandswahlen : Das Kulturforum ist eine feste Größe

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Dieter Norton ist als Chef im Amt bestätigt worden. Moorreger Verein wird zehn Jahre alt.

shz.de von
erstellt am 21.Apr.2017 | 16:30 Uhr

Wedel | Das Kulturforum Moorrege schreibt seine Erfolgsgeschichte weiter fort: Während der Jahreshauptversammlung im Vereinshaus in der Klinkerstraße 84 konnte Vorsitzender Dieter Norton abermals mit einem Mitgliederzuwachs punkten: Nachdem 2016 von den 103 Mitgliedern drei ausgetreten waren, gehören dank Beitritten nun 116 Männer und Frauen dem Verein an. Sie sind zudem überaus aktiv: Zur Hauptsitzung kamen knapp 50 von ihnen.

Die Kulturfreunde setzen auf Kontinuität: Norton wurde bei zwei Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen im Amt bestätigt und auch Schatzmeister Hermann Wilkens erhielt einen überwältigenden Vertrauensbeweis. Die Vereinsmitglieder müssen jedoch künftig tiefer in die Tasche greifen. Der Mitgliedsbeitrag wurde um monatlich einen Euro auf nun drei Euro angehoben.

Norton konnte eine beeindruckende Veranstaltungs-Bilanz vorweisen. Er bedankte sich bei seinen Unterstützern, allen voran Alexander Schächel, der sich intensiv um die Pflege der Außenanlage kümmert. In diesem Jahr feiert der Verein sein zehnjähriges Bestehen. „Man hat uns bei der Gründung prophezeit, dass es uns in zwei Jahren nicht mehr geben wird, wie kann man sich doch irren“, sagte Norton mit einem Augenzwinkern.

Auch in den kommenden Monaten wird wieder ein vielseitiges Potpourri den Vereinsmitgliedern und anderen Interessierten geboten. Die erste große Veranstaltung ist für Montag, 1. Mai, vorgesehen. Dann soll auf dem Vereinsgelände ein Maibaum aufgestellt werden. Die Veranstaltung startet um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Im Anschluss wird gemeinsam gefrühstückt. Beim Frühshoppen gibt es Live-Musik von der Band Raku um Mitsuhiro Ikenoya. Die erste Tagesausfahrt ist für Sonntag, 28. Mai, nach Ratzeburg und Lübeck geplant. Die Teilnahme kostet: 57 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen