Wedeler Satzung in Revision : CDU für weniger, Grüne für mehr Baumschutz

shz+ Logo
Aus CDU-Sicht sollen Birken anders als vorgeschlagen weiterhin nicht geschützt werden.

Aus CDU-Sicht sollen Birken anders als vorgeschlagen weiterhin nicht geschützt werden.

Statt in die Auslegung geht der Entwurf einer neuen Baumschutzsatzung für Wedel noch einmal in die einzelne Abstimmung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
22. Mai 2019, 12:20 Uhr

Wedel | Die neue Baumschutzsatzung für Wedel – es bleibt eine schwere Geburt für das Papier, das künftig deutlich schärfere Regelungen für den Umgang mit Gehölzen im Stadtgebiet festlegen soll. Eigentlich sollte ...

eledW | iDe ueen zauhmusntuBtzcgas frü deWle – es libbet eein whescre bGtreu ürf sad aPr,epi das ükitnfg ciudtehl scerhäref nlgeeeRngu rfü ned Uanggm mti leenzöhG mi baetiSttged nesfgetle sol.l liiEghtecn tslole nie fwrEnut stereib cksezw ulenlmetaSnhg rde rgeTrä ntceörlihffe lganeBe udn der Brrüge blsest gealeutsg eisn. naetdsetsSt geht ide eivugorälf ssguFna cohn mnilae ni ioRs.ivne

ruGdn sit ieen Pk2net0u  dmseenfsau Lesti vno Eädniw,nen edi ied naneirFtko urz ersetn roVagel eeegbangb heabn – ndu ide usmentdiz asu ichSt von neGünr udn UDC chint qäatadu von der rgVulwaten ni dem Szafrugtnwtesnu stbhtcgicierkü ud.nrew

lheecW eBmuä lloens hezsügtct nederw?

iDe cgßStnouhrti edr iedbne entinaoFkr tsi snlleaigrd nifnudgeofk ngngtteet.geseze Wernhäd end renünG edi btSuhsnuetimcezngm ni leeinnnze Pnuetnk incth weti geugn ege,hn lolnwe ide isntektmohadrreC uLenerocgkn udn unsAahnem der lenaetgpn nulengRege inkrwre.e oS lsolne uas CiDhS-cUt la,nPepp eWenid nud eBrkni esdarn als senerohgvcagl iwehenirt chtin shüzctget .wrneed

seoEbn osll ied eKfier sal nhtic üesethtzgc Atr ixilzetp neunmoegmaf een.wdr Udn atturcngesVh osll usa thcSi edr UCD uhca ine Fuälrdngl nes.i irWd„ icthn iüi“sechcbgkttr ßthie se ni aelln eidr änelFl neitsse red la.Vrtwueng rrUats-hRDeC Saheptn twahcrzS omteienr erdah im hBsssauucusa enie „nckluiehclüg From rde Zbtme.rmiusnea“a cheönesBureednedntinhg ensie cnsewltehi riengew voizaar.chbhllne rW„i ollwnet ehmr eihrtalK f.cnfeahs Das ist erih hticn rhem be,egn“ge os thzawS.rc

nutnpKkack uSfmmtamgan

ürF ied nGeünr wrena chntiweesel Knanuctkepk die iliehuthnnercieVg dse auanfmSmsmg,t ba dme uämBe cgthüszet edrewn. netmet0Zire6  frü eall cszehtünteg rAte,n os edr nrücshrGVe-nola,g nnhleegat an dei ztutgrauesnMs rüf wel.nSetliigcosH-hs lneEihciiht yoa,k ebar nnad ee0n ie0rttm1Z ,namfgU rbhiestc gegedan die grnltuVwae ni irehr un.Awgbäg udmeZ nleolw dei üGrnne eecnHk udn rheätrsGßrouc ab edri etreM öeHh aum.nnfhee iseD lnthe ide nteurwVagl znga ab.

alRf angoSnt gtneaetarb frü die GrnükFnernot-ai hdrae sEiailbtmunnmgze lrela Eäedwinn, zawShcr dei Vraeutgng des Bssluchs.ese So kma se ennd acu.h

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen