zur Navigation springen

Hetlingen/Haseldorf : Betreuungsklasse in schwerer See

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Amtsausschuss sagt Hilfe für Elterninitiative zu. Flüchtlingsbeauftragter gesucht.

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2015 | 16:00 Uhr

Hetlingen/Haseldorf | Die Sitzung des Haseldorfer Amtsausschusses am Mittwochabend in der Hetlinger Feuerwache hatte es in sich: Ein dramatischer Hilferuf des Vereinsvorstands Betreuungsklasse Haselau-Haseldorf um Chefin Peggy Schlichting-Kleiß und die Auswirkungen der Flüchtlingsflut auf die drei Dörfer beschäftigte das Gremium.

Die Betreuungsklasse wird während ihrer Hauptversammlung am Donnerstag, 8. Oktober, einen neuen Vorstand wählen. Die bisherige Vorsitzende wird abtreten. Derzeit sieht es so aus, dass es keinen Nachfolger geben wird. Dabei boomt die Nachfrage. Deshalb schlug der Verein Alarm. Zwar war der Mehrbedarf an Platz und Hilfe bei der Verwaltung Thema während der Juli-Sitzung des Haseldorfer Gemeinderats, eine Patentlösung liegt bis heute nicht vor. Grund: Es soll eine Gesamtplanung geben, bei der vorab auch die Zukunft der Turnhalle – Neubau oder Sanierung – in trocken Tüchern sein muss.

Den zusätzlichen Platzbedarf und Hilfe bei der Verwaltung sehen auch die Politiker. Einhellig versprachen sie, eine Zwischenlösung zu finden. Haseldorfs Bürgermeister Uwe Schölermann (CDU) betonte, sich umgehend mit dem neu gewählten Vorstand zu treffen. Und er machte deutlich, dass es auch dann eine Lösung geben werde, wenn der Verein sich auflöse. Schölermann: „Die Betreuung ist gewährleistet.“ Haseldorfs Vertreter Boris Steuer (SPD) sagte, die Politik würde sich freuen, wenn der Verein weitermache.

Im Amtsbereich soll eine Koordinierungsstelle für die Flüchtlingshilfe entstehen. Haselau wird künftig auch Flüchtlinge unterbringen, ein Mietvertrag wurde unterzeichnet. Hetlingens Bürgermeisterin Monika Riekhof (CDU) forderte dazu auf, langfristig über die Schaffung einer Sammelunterkunft nachzudenken. Riekhof: „Eigentlich wollen wir das gar nicht, aber wir müssen vorausdenken.“ Schölermann lehnte das kategorisch ab.

Die Mitglieder des  Vereins Betreuungsklasse Haselau-Haseldorf treffen sich am Donnerstag, 8. Oktober, zur Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen. Los geht’s in den Räumen der Grundschule Haseldorfer Marsch  in Haseldorf, Scholenfleth, um 19.30 Uhr.
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen