Besuch vom Chef aller Chefs

Im Kunstraum griff auch Minister Heiner Garg (FDP) zu den farbigen Stiften und begann einen kreativen Wettstreit mit einigen Kindern.
Im Kunstraum griff auch Minister Heiner Garg (FDP) zu den farbigen Stiften und begann einen kreativen Wettstreit mit einigen Kindern.

Familienminister Heiner Garg überzeugt sich in Wedel von den Qualitäten der Awo-Kita Hanna Lucas

shz.de von
06. Februar 2018, 16:00 Uhr

„Was ist ein Minister?“, wollten einige Kinder in der Awo-Kindertagesstätte Hanna Lucas wissen. Andrea Rump versuchte einige Antworten, erntete jedoch nur Unverständnis. Aber schließlich klappte es. „Ich bin doch hier die Chefin“, begann die Leiterin der Einrichtung. Das verstanden die Kleinen, und die Geschichte konnte weitergehen. „Aber ich habe auch einen Chef“, fuhr Rump fort, „und der hat wieder einen Chef und über dem ist noch ein Chef, und ganz oben als Chef von allen Chefs, da ist der Minister.“ Die Kleinen nickten. Jetzt wussten sie Bescheid.

Besonders beeindruckt waren sie aber nicht, als ihr Besucher, Familienminister Heiner Garg (FDP), schließlich im Eingang stand. Sie tobten weiter wie bisher, aalten sich behaglich im Luftballon-Bad, amüsierten sich mit einem Kartenspiel oder sausten die Rutsche herab.

Die vielen Kamerateams, die im Schlepptau des Ministers durch die Kita fluteten, waren für die Kleinen schon interessanter. Einige Kinder posierten sogleich für Fernsehen oder Foto, andere wollten allzu gerne hinter einer Kamera stehen und durch die Sucher blinzeln.

Offizieller Anlass für Gargs Visite in der Pulverstraße war der Deutsche Kita-Preis 2018, für den sich alle Wedeler Awo-Kindertagesstätten beworben haben. Hanna Lucas hat es bereits in die Riege der zehn Finalisten geschafft. Was die Kita so siegessicher mache, erläuterte Chefin Rump dem Besucher aus der Landeshauptstadt. Sie sprach über ihre 25 höchst motivierten Mitarbeiterinnen, von denen viele in Fortbildungskursen Spezialwissen zum Thema Inklusion angeeignet haben. Sie stoppte vor einer Weltkarte voller Fotos und Flaggen, um herauszustellen, dass die 85 Kita-Kinder ihre Wurzeln in 49 Ländern hatten, verteilt über alle Kontinente.


Fundament für Karrieren geschaffen

Sie zitierte Ehemalige, deren Kinder jetzt schon hier betreut werden, und die sich alle glücklich priesen, in dieser Kita die Grundlagen ihrer Bildung und damit das Fundament erfolgreicher Karieren erworben zu haben.

Weiterhin lernte der Gast die unterschiedlichen Betreuungsräume kennen, erfuhr in der Turnhalle, was ein Toaster ist, nämlich zwei senkrecht stehende, aneinander gelehnte Matten, zwischen denen man sich mit Kraft, Geschick und Geduld hindurchzwängen kann. Er hörte auch viel über das an diesem Tag fällige Kampfspielprogramm, mit dem Kinder zur Fairness sensibilisiert werden, sah zu, wie rundherum bereits die „Montags-Bewegungslandschaft“ Form annahm. „Jeden Tag muss es hier anders aussehen, so bleibt die Turnhalle für alle attraktiv“, erläuterte Rump.

Nach den kuscheligen Temperaturen im Kita-Gebäude war es draußen umso frischer. Ein gründlicher Rundgang durch die Außenanlagen stand dennoch auf dem Programm. In der Werkstatt schnappte sich der Minister das nötige Werkzeug, um ein bisschen zu hämmern, aber erst im Kunstraum fand er genug Muße, um im Wettstreit mit einigen Kindern kreativ zu werden. Bunte Stifte dafür gab es im Überfluss. Das Malen schien ihm Spaß zu machen, lange verweilen durfte er dennoch nicht. „Wir müssen noch ins Restaurant und dann ist die Zeit auch schon um“, drängte seine Begleitung.

In der Cafeteria ging es um gesunde und abwechslungsreiche Kost, um Programme wie gemeinsames Einkaufen, Kochen und Backen, mit denen den Kindern Verständnis für gute Ernährung vermittelt wird. Awo-Geschäftsführer Georg Palm sprach wiederkehrende Probleme mit Vandalismus an. Seine Frau Renate, Vorsitzende des Wedeler Awo-Ortsvereins, würdigte das grundsätzliche Engagement der Awo in der Sorge für das Kinderwohl. Dann aber brauchten die Kleinen den Raum, denn es war Mittagessenszeit.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen