Wedel : Benefiz-Talk auf dem „Roten Sofa“

Moderator Yared Dibaba stellt die Fragen.
1 von 4
Moderator Yared Dibaba stellt die Fragen.

Die Einnahmen fließen in einen Hilfsfonds für Flüchtlinge.

shz.de von
12. Mai 2015, 15:30 Uhr

Wedel | Promi-Plauderei für den guten Zweck: Auf Einladung der Wedeler Rotarier kommt am Mittwoch, 3. Juni, wieder das „Rote Sofa“ zum Strandbaddamm. Bereits zum neunten Mal ist die Rolandstadt Standort für den Benefiz-Talk. Ab 19.30 Uhr interviewt Moderator Yared Dibaba die ehemalige Tagesschausprecherin Dagmar Berghoff, den Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke, den Schauspieler und Moderator Carlo von Tiedemann und die vorlaute Puppe Herr Momsen.

Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt 18 Euro. Da die Prominenten allesamt auf ihre Gagen verzichten, können 100 Prozent der Einnahmen für einen guten Zweck gespendet werden. Ganz nach dem Motto des Abends „Helfen, wo es Not tut.“ Nutznießer der Veranstaltung sollen in diesem Jahr Flüchtlingsfamilien in Wedel sein. Die Einnahmen sollen den Grundstock für einen Hilfsfonds bilden, den die Rotarier gemeinsam mit den Lions-Clubs Elbmarschen und Klövensteen einrichten. Zielgerichtete und individuelle Hilfe vor Ort soll damit möglich werden. „Wir wollen unbürokratisch beim Aufbau einer eigenen Existenz unterstützen“, beschreibt Rotary-Präsident Reinhard Petersen das Ziel. Bürgermeister Niels Schmidt (parteilos) übernimmt die Schirmherrschaft.

Dagmar Berghoff war die erste weibliche Tagesschausprecherin. Sie moderierte die Sendung erstmals 1976. Sie ist Schirmherrin des Kinderhilfswerks Terre des Hommes. Carlo von Tiedemann arbeitet seit 1971 für den NDR und moderierte zahlreiche Sendungen im Regionalprogramm. Weihbischof Jaschke hat sein Amt seit 1994 inne. Der Theologe vertritt die katholische Kirche im Rat der Stiftung Flucht, Vertreibung und Versöhnung. Der selbsternannte „Klappmaul-Komiker“ Werner Momsen und der hinter ihm stehende Künstler Detlef Wutschik sind längst feste Größen in Norddeutschland.

Die Tickets für die Veranstaltung im Schuppen 1, Strandbaddamm 18, sind beim Buchhaus Steyer, Bahnhofstraße 50-52, bei der Buchhandlung Heymann, Bahnhofstraße 31 sowie bei der Stadtbücherei Wedel, Rosengarten 6, erhältlich. Einlass ist um 19 Uhr, Restkarten gibt es an der Abendkasse verkauft. Die Parkplätze der Firma Schneider stehen zur Verfügung.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen