zur Navigation springen

Wedeler Künstler : Barlach modern statt verstaubt

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Ernst-Barlach-Museum initiiert neues Projekt: Jugendliche werden Kulturbotschafter und organisieren eigene Ausstellung

shz.de von
erstellt am 10.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Das neue Projekt des Ernst Barlach Museums in Kooperation mit der Fachhochschule Wedel, der Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule (EBG) und dem Kinder- und Jugendzentrum Wedel (KiJuz) gibt Jugendlichen die Chance, selbst "Museum zu machen". Der Titel: "Ernst Barlach - GO YOUNG". Das Thema: "Haben oder Sein". Dabei soll den Fragen „Was ist Kunst? Und wer bin ich – mein Smartphone oder ich?“ auf den Grund gegangen werden, so Heike Stockhaus, Geschäftsführerin des Ernst-Barlach-Museums. 

Rap, Soziale Fotografie, Graffiti

Ab Februar können 14- bis 18-Jährige Museumsbotschafter, Kommunikations- und Ausstellungsmanager werden. Bis Juni wird ein eigenes Projekt auf die Beine gestellt. In verschiedenen Workshops – geplant zu Rap, Soziale Fotografie, Graffiti, Installations- und Objektkunst – wird alles rund um Kunst nicht nur organisiert, sondern auch selbst gemacht. Am Ende gibt es dann ein Zertifikat für die Teilnehmer – und eine Ausstellung. "Es wäre toll, wenn sich jemand findet, der uns dafür Räume in der Bahnhofstraße zu Verfügung stellt", sagt Stockhaus.

Brisante Themen unserer Gesellschaft

Viele junge Leute könnten mit Barlach nichts anfangen, so Stockhaus. Sie möchte Schluss machen mit der "verstaubten Barlach-Rezeption" und erklärt, warum der Wedeler Künstler noch immer aktuell ist: "Er beschäftigte sich zum Beispiel mit Arm und Reich und der Entschleunigung der Welt – auch 100 Jahre später sind das brisante Themen unserer Gesellschaft."

Ende November des vergangenen Jahres bekam das Museum die Zusage vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. "Bundesweit sind wir eine von 40 Institutionen, die den Zuschuss für 'Kultur macht stark' im Bereich Bildende Kunst bekommen haben", sagt Stockhaus. Und damit den Zuschuss von insgesamt 30.000 Euro. Das Projekt wird zweimal in der Rolandstadt angeboten, die zweite Runde geht im September los.

Zur Infoveranstaltung am Donnerstag, 16. Januar, sind alle Interessierten eingeladen. Beginn ist um 14 Uhr in der Aula der Ernst-Barlach-Gesamtschule mit Live-Musik von dem Wedeler Rapper "Der Dodo".

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen