zur Navigation springen

Acht Aufbrüche in einer Nacht : Autoknacker in Wedel festgenommen

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Sie hatten es auf die Navis abgesehen: Zwei junge Männer gingen in der Rolandstadt auf Raubzug - und der Polizei ins Netz.

shz.de von
erstellt am 19.Okt.2013 | 12:00 Uhr

Nach einer Serie von Autoaufbrüchen in Wedel hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Gegen die beiden 19 und 20 Jahre alten Litauer wurde gestern Haftbefehl erlassen. Sie sitzen in der JVA Schleswig. Die beiden haben gestanden, in der Nacht zu Donnerstag insgesamt acht Autos im Ansgariusweg, Wiedetwiete, Bäckerstraße, Pinneberger Straße und Rolandstraße aufgebrochen haben, teilte die Polizei gestern mit.

Die Diebe hatten es vor allem auf Navigationsgeräte abgesehen. In ihrem Lager am Brooksdamm, das die redseligen Männer der Polizei zeigten, fanden die Beamten fünf Navis wettergeschützt in Müllsäcken versteckt auf einer Grünfläche. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden zudem Einbruchutensilien, ein weiteres Navigationsgerät sowie eine Digitalkamera sichergestellt.

Dass die beiden nun festgenommen wurden, ist einem Anwohner der Straße Hinter der Kirche zu verdanken. Ihm waren die beiden Männer am Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr aufgefallen. „Dem Zeugen erschien das Verhalten von den beiden intuitiv verdächtig“, so Polizeisprecherin Sandra Mohr. Die alarmierte Polizei nahm die Verdächtigen an der Mühlenstraße im Bereich des Bahnhofes fest.

Laut Polizei sind die Männer nicht unbekannt. Bereits Ende September kamen sie für fünf Autoaufbrüche in Quickborn in Frage. Mangels Haftgründen kamen sie jedoch wieder auf freien Fuß.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen