zur Navigation springen

Cosmos Wedel : Altona 93 kommt als Gegner und Partner

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Der SC empfängt den Oberligisten aus Hamburg. Gemeinsames Jugendcamp für nächsten Sommer geplant.

shz.de von
erstellt am 26.Aug.2014 | 12:00 Uhr

Wedel | „Wir wollen uns gut verkaufen und gut aussehen“, gibt Gerald Stooß, Zweiter Vorsitzender des SC Cosmos Wedel, die Zielsetzung für den morgigen Mittwoch vor. Dann trifft das Kreisliga-Team aus der Rolandstadt auf den Oberligisten Altona 93 aus der Nachbarschaft. Anstoß ist um 18.45 Uhr im Freizeitpark Elbmarsch an der Schulauer Straße. Drei Klassen Unterschied lassen wenig Platz für Träume: „Ein Sieg wäre unrealistisch“, so Stooß.

Viel wichtiger sei, solch einen Partner gewonnen zu haben. „Wir wollen unseren Fans und Mitgliedern etwas Besonderes bieten“, sagt die Erste Vorsitzende Susanne Mühlich. Vier Euro kostet der Eintritt für Erwachsene, ermäßigte Karten für Schüler und Studenten gibt es für zwei Euro an der Abendkasse. „Das ist deutlich unter Oberliganiveau“, weiß Stooß. Das Team aus Altona habe spontan zugesagt, dem SC Cosmos Wedel als Gegner zum 35-jährigen Jubiläum gegenüberzustehen.

Allerdings gab es eine Bedingung: ein gemeinsames Jugendcamp 2015. „Da haben wir natürlich sofort zugesagt“, sagt Stooß. Geplant sei das in der ersten Ferienwoche im Juni für Kinder von sechs bis zehn Jahren. Nachwuchsspieler aus beiden Vereinen sollen teilnehmen. Diese werden sich bereits im Vorfeld des Jubiläumsspiels begegnen: Ab 17.15 Uhr treten die E- und F-Jugenden beider Vereine gegeneinander an.

Die Erlöse aus Eintrittskarten, Getränke- und Würstchenverkauf sollen in den im November 2013 eröffneten Versammlungsraum „Starclub“ fließen, um ihn vorzeitig abzuzahlen. Außerdem wird weiter in die Jugendarbeit investiert. Rund 350 der mehr als 500 Vereinsmitglieder spielen in einer der 17 Nachwuchsmannschaften.

Altona 93 wurde am 29. Juni 1893 gegründet und bestreitet seine Heimspiele in der über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannten Adolf-Jäger-Kampfbahn, die Platz für 8000 Zuschauer bietet. 1900 gehörte der Verein zu den Gründungsmitgliedern des Deutschen Fußball Bundes (DFB), und in den 1950er und 1960er Jahren spielte die Mannschaft in der Oberliga, dem Vorgänger der Bundesliga, und erreichte 1964 sogar das DFB-Pokal Halbfinale. Seit 1984 pendelte das Team zwischen Regional-, Verbands- und Oberliga. Mehr unter www.altona93.de.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen