Abfuhrprobleme : Altglas-Chaos an Wedels Straßen

shz_plus
Zuhauf standen und lagen gestern Flaschen und Gläser vor den hoffnungslos überfüllten Containern am Marktplatz Spitzerdorfstraße. Laut Stadt sollen ab Donnerstag geänderte Abfuhrpläne Ordnung in das Chaos bringen.
Zuhauf standen und lagen gestern Flaschen und Gläser vor den hoffnungslos überfüllten Containern am Marktplatz Spitzerdorfstraße. Laut Stadt sollen ab Donnerstag geänderte Abfuhrpläne Ordnung in das Chaos bringen.

Wilder Müll türmt sich an Sammelstellen nach Übernahme der Entsorgung durch die GAB. Neue Tourenpläne sollen Abhilfe schaffen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
23. Januar 2019, 16:00 Uhr

Wedel | Es sieht so aus, als hätte sich die halbe Stadt auf dem Marktplatz an der Spitzerdorf-Straße versammelt und eine exzessive Party gefeiert, deren Überbleibsel sämtliche Entsorgungskapazitäten sprengen. Am ...

leeWd | Es teish os us,a las ähtte sihc ide haleb dStta auf emd aMkttprzal an edr etrpar-SitSßrdfeoz esaelmvtmr dun neei szeieesxv arPty eg,eeirtf dnere sebebiblrÜle mscthälei aazärtngkisgtetnEponus nsreg.npe Am tt,ihwoMc hüefrr t:gtmahaNci nI nlagne aeclnhSg sneeht ndu lgeien ienW,- -ketS und rcse,hoSenipua-tlsiFn -Ekw,cien sncte-üWrh und tuorrhgfBlsircasäet fau dun vro emlla vor end menriaonSeancmtl an erd ckEe iaprde teßs/fztrstraeSe dFlßro neübeggre edr tKai der lekhhnoatisc Kire.ch ablh,Gnssäseleit dei usa end nufnefgÖn edr geünrn aMnBtexel-ol elulq,en uezeng vno nhosesolffrgnu lnbfüruÜ.egl Csüo-llaMh p.ru

emIrm ewired eblienb neesMcnh teehsn ndu eoroiafntrfge sad z.eioranS „Kmtom ads Ftoo tjzet zur P,ioilz“e agfrt eni eisknle ehdc,Mnä asd itm neresi rMtteu eohveib.rgt ,ieNn sedeis kommt ni dei tZ.eiung mlrhxpcasiEe sla stunloraltIi für nei emlbPo,r sad bei Sattd und ewhroAnnn srdiee gTea rfü ellsa redean lsa gytPstrmmunai :gtrso wdiel bl,elasgegrAt ied ichs an veescnenhdire llmsemltnSaee im anngze dgtSabtetei etn.ürm

auzfsFlelgäeuhra

crsdephnenEt elhihzacr sndi dei Baue,enherfsdewrc edi dei wlrtVganeu .ceneeirrh auLt ePresheescprsr vSne anKmi tah ied dttaS aiteeg,rr idnme sie ni geenm oattKkn tim edr etGlssclhfea für htaftcsibfwllaAr udn ebfalAnlnhugadlb dse Kiesrse e,gnPiebnr zkru ,ABG ueizdtmsn lpneulutk ieen tesgeBuiign sde hsCao saevsrnnale n.kento aD deWle essbtl ürbe einke tnarunfgknsIttss-orEurgru udn eneik eheetrcndpnsne zuFrheage ,efürevg ise nam fau edn Srieecv dre GAB wneiaeegns, so manKi. Dei haeb rucdh thazatsuefrZn tsnmueidz an nieinge lnelteS asd Pmlerbo nlöse nn.nkeö rDe tzrt-lroiapztepfdSMrak eöerhtg nesegrt siend honc tinhc du.za

cNah agnAben onv Knima egitl rde dnruG frü ied lrüvmnelet neopärilatCnezt in edr meehbÜnar edr lgggeontarnAsslut hdurc die BGA umz hseeheJlrcsw.a mcDaneh habe ide ebeagÜbr omv ebigihsern frgmtnaAerehu – ituäzgsdn raw ilagsbn edr BAtae-seelrhcfGGsl doRiensm – „ichnt so lsbgrsuieon r,nuoktieitnf iwe von edr a“Gn pg,tBAel ltiete erd ctadhetSrresp gnesert tm.i

eiD zneueVögnergr eib der Arfbhu esein trune eneramd anFafeuheszullärg deutsc,hegl ad eencebnasrsguhN ma eonnrbnüemem rkrFhuap dtwgnoien engwese e.sien iDe GAB bhea cdoejh tschAius afu gBseruens neebg,eg os K:mian Ab„ Dnsoeantrg sollen ueen reenluopäTn rfü ide bgAulslaahftr efn,reig edi irdwee rfü tengordee sZeädtnu an den lamltnlseemeS gsreon o“lne.ls

zur Startseite