Haseldorf : Alte Spiele für junge Haseldorfer

Bürgermeister Uwe Schölermann (links, CDU) hat ein starkes Unterstützerteam für das Fest um sich gescharrt.
Bürgermeister Uwe Schölermann (links, CDU) hat ein starkes Unterstützerteam für das Fest um sich gescharrt.

Am 6. Juni gibt es ein großes Kinderfest anlässlich der 825-Jahr-Feier der Marschgemeinde / Kostenloser Spaß für bei Kita und Schule

shz.de von
29. Mai 2015, 16:00 Uhr

Haselau | Handwerkermarkt und Maibaumaufstellen waren Vorgeplänkel. Nun geht es erst richtig los mit den Feierlichkeiten zum Jubiläumsjahr 825 Jahre Haseldorf: mit einem großen Kinderfest. Am Sonnabend, 6. Juni, steigt die Geburtstagsparty, welche die Gemeinde speziell für ihre jüngsten Mitglieder ausrichtet. Dreieinhalb Stunden lang werden dann von 14 bis 17.30 Uhr auf dem weitläufigen Gelände zwischen Grundschule und Kita, Kamperrege, Kinderspielträume wahr werden.

Obwohl die jungen Besucher möglicherweise noch gar nicht wissen, von welchen Spielen sie träumen sollen, weil sie sie gar nicht kennen. Das personenstarke Organisationskomitee des Festes hat sich nämlich als Referenz an den Anlass ausgedacht, sich einmal in der Vergangenheit umzuschauen, mit welchen Spielen sich Kinder und Jugendliche früher die Zeit vertrieben. Und stießen auf viele Beispiele, die es lohnen, wieder einmal ausprobiert zu werden..

Bogenschießen, Sackhüpfen und Reifentreiben warten unter anderem auf die kleinen Gäste. Bei Letzterem geht es darum, einen rollenden Holzreifen über einen Parcours zu jonglieren. Zudem bauen die Angler, die Jugendfeuerwehr, der Nabu, der Haseldorfer Wassersportclub, der hiesige Sportverein und der Schulverein Spielstände auf. In der Buskehre vor dem Gelände dürfen die jungen Besucher im Feuerwehrauto mitfahren. Und auch Bastelangebote stehen bereit.

Kleiner Wald wird zum Hochseilgarten

Für das Waldstückchen hinter der Kindertagesstätte Elbarche haben sich die Organisatoren etwas Besonderes ausgedacht. Sie verwandeln das Areal in einen kleinen Hochseilgarten. Wie früher dürfen die Kinder hier die hohen Bäume besteigen. Damit nichts geschieht, werden sie ganz modern mit professionellem Klettergeschirr abgesichert.

Das Fest endet mit einer großen Luftballonaktion. Karten, die die Kinder zuvor selbst gestalteten, werden an Heliumballons geknotet, die dann alle gemeinsam und gleichzeitig in den Himmel entlassen werden. Bei Kuchen, Getränken und Würstchen, die an dem Tag auch angeboten werden, können die kleinen Gäste beherzt zugreifen. Sie sind für sie kostenfrei. Eltern, Verwandte, Freunde, Nachbarn und andere Erwachsene zahlen einen kleinen Preis. Das Geld kommt dem Schulverein zugute. Neben den Haseldorfern seien auch die Kinder und Familien der Nachbardörfer eingeladen, betont Bürgermeister Uwe Schölermann (CDU).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen