Afrikanische Trommeln erklingen

Leo Omorodion (links) zeigte das Trommeln.
Leo Omorodion (links) zeigte das Trommeln.

Gelungener Projekttag an Grundschule Haseldorfer Marsch mit dem Team Trommelzauber aus Hamburg

shz.de von
24. Mai 2018, 16:00 Uhr

Es ist fast still in der Haseldorfer Sporthalle. Obwohl rund 70 Kinder auf dem Boden sitzen, vor ihnen jeweils eine kleine Trommel. Doch anstatt dem Drang nachzugeben, dem Musikinstrument mit den kleinen Händen Geräusche zu entlocken, schauen sie gespannt nach vorne. Dort steht Leo Omorodion – ebenfalls mit einer Trommel – erklärt die Handgriffe und Rhythmen, singt Liedzeilen vor. Es ist eine neue Form von Projekttag, die die Grundschule Haseldorfer Marsch ausprobiert. Schulleiter Joachim Kähler hat über andere Schulen vom Team „Trommelzauber“ erfahren. Die Rückmeldung war so gut, dass auch die Schule Haseldorfer Marsch diese Veranstaltung ausprobieren wollte.

„Wir als Schule haben das Projekt selbst iniziiert. Die Schulvereine Haseldorf und Hetlingen unterstützen uns finanziell“, so Kähler. Zudem wurde der Schultag rund um das Thema Afrika aufgebaut. Wer nicht in der Sporthalle ist, bastelt Tiermasken, spielt afrikanische Spiele oder kocht afrikanisches Essen. Für die Schüler eine perfekte Auflockerung des Schulalltags.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen