Pandemie-Folgen : Wedels Schulsozialarbeiter: Schüler gehen im Distanzunterricht verloren

Avatar_shz von 01. März 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
In der Corona-Krise sind sie besonders gefordert: Wedels Schulsozialarbeiter müssen sich sowohl digital vernetzen als auch vor Ort in der Schule präsent sein.
In der Corona-Krise sind sie besonders gefordert: Wedels Schulsozialarbeiter müssen sich sowohl digital vernetzen als auch vor Ort in der Schule präsent sein.

Die Schulsozialarbeiter betonen, dass sie auch im Lockdown Anlaufstelle für Schüler sind. Die Sorgen sind groß.

Wedel | „Auch im Lockdown ist zu den üblichen Unterrichtszeiten in jeder Schule immer einer von uns vor Ort.“ Deutlich und bestimmt stellt Heike Müller-Zeiger klar, was ihr und ihren Kollegen von der Wedeler Schulsozialarbeit in der Corona-Krise ehernes Gesetz ist. Die Pandemie hat die Arbeit der Sozialpädagogen deutlich verschärft und verändert. Unheimlich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen