Verbote im Umland : No-Go-Areas wegen Corona: SPD befürchtet Ansturm auf Wedel

Avatar_shz von 27. Januar 2021, 06:30 Uhr

shz+ Logo
Nicht nur im Sommer ist Wedels Maritime Meile mit dem Schulauer Fährhaus ein beliebtes Ausflugsziel. Die SPD fürchtet, mit Sperrung von Naherholungsgebieten in der Nachbarschaft könnte nun ein Besucheransturm drohen, der in Sachen Pandemieschutz kontraproduktiv wäre.
Nicht nur im Sommer ist Wedels Maritime Meile mit dem Schulauer Fährhaus ein beliebtes Ausflugsziel. Die SPD fürchtet, mit Sperrung von Naherholungsgebieten in der Nachbarschaft könnte nun ein Besucheransturm drohen, der in Sachen Pandemieschutz kontraproduktiv wäre.

Die Partei befürchtet ein Chaos in Wedel wegen des Betretungsverbots der Holmer Sandberge und der Hetlinger Schanze.

Wedel | Wedels SPD-Fraktion sieht das Betretungsverbot für die Holmer Sandberge und Hetlinger Schanze im unmittelbaren Einzugsgebiet der Rolandstadt mit Sorge. Nach überschreiten des 7-Tage-Inzidenzwerts von 200 waren am Wochenende die beiden Naherholungsgebiet...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen