Neue Leitung : Das plant Verena Fritzsche mit dem Haus Rissen

Avatar_shz von 15. März 2021, 17:05 Uhr

shz+ Logo
Verena Fritzsche will nach Corona dafür sorgen, dass im Haus Rissen mehr Leben herrscht.
Verena Fritzsche will nach Corona dafür sorgen, dass im Haus Rissen mehr Leben herrscht.

Die Geschäftsführerin will neue Akzente bei der politischen und wirtschaftlichen Bildung von Jugendlichen setzen.

Hamburg-Rissen | Sieben Jahre war Verena Fritzsche der strategische Kopf hinter dem Northern Institute of Technology Management (NIT). Seit Januar ist die Diplom-Kauffrau und Hochschulmanagerin Geschäftsführerin am Haus Rissen. In Corona-Zeiten keine leichte Aufgabe. Bildung darf nicht hintenüberfallen „Die Umstände sind herausfordernd, aber ich nehme diese Au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen