Elbmarsch-Krimi „Mordsand“ : Haseldorfer Autorin Romy Fölck führt ihre Leser aufs Wasser der Elbe

Avatar_shz von 02. März 2021, 13:00 Uhr

shz+ Logo
Vor sieben Jahren wagte die Juristin Romy Fölck den Sprung in die kreative Selbstständigkeit. Sie wurde Autorin und schreibt seitdem Heimatkrimis, die in und um die Haseldorfer Marsch spielen.
Vor sieben Jahren wagte die Juristin Romy Fölck den Sprung in die kreative Selbstständigkeit. Sie wurde Autorin und schreibt seitdem Heimatkrimis, die in und um die Haseldorfer Marsch spielen.

Zum vierten Mal ermitteln Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn in der Elbmarsch. Das Thema Corona schließt Fölck klar aus.

Haseldorf | Die Haseldorfer Autorin Romy Fölck schickt ihr erfolgreiches Ermittlerduo Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn zum vierten Mal ins Rennen. In „Mordsand“, Fölcks neuem Elbmarsch-Krimi, ermitteln beide auf der fiktiven Elbinsel Bargsand. Eine Leiche mit gefesselten Händen und Füßen im Schlick stellt die Mordkommisssion vor ein Rätsel. Es bleibt aber nicht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen